Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik So lief die Wahl in Frankreich
Nachrichten Politik So lief die Wahl in Frankreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:40 12.06.2017
Hat er heute wieder Grund zu jubeln? Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. Quelle: imago
Anzeige
Hannover

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat bei der Parlamentswahl am Sonntag einen ersten Stimmungstest bestanden. Bei der Parlamentswahl geht sein Bündnis der Mitte klar in Führung. Aktuelle Zahlen und Prognosen in unserem Liveticker: 

Wegen des französischen Mehrheitswahlrechts würde das nach den aktuellen Hochrechnungen für die Sitzverteilung folgendes bedeuten:

  • La République en Marche: 400 bis 440 Sitze
  • Republikaner: 95 bis 132 Sitze
  • Front National: 2 bis 5 Sitze
  • France insoumise (Linkspartei): 13 bis 23
  • Sozialistische Partei: 15 bis 25 Sitze

Von dk/abr/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dreitägiger Debatte hat die Linke am Sonntag in Hannover ihr Wahlprogramm verabschiedet, in dem sie einen radikalen Politikwechsel und eine Neuordnung in Deutschland fordert. Das rund 100 Seiten starke Programm trägt den Titel: „Sozial. Gerecht. Frieden. Für alle“. Und das sind die Inhalte.

11.06.2017

Beim Bundesparteitag der Linken greift Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht vor allem die SPD an: Den Sozialdemokraten warf sie vor, an Niedriglöhnen, Rentenkürzungen und Hartz IV nichts ändern zu wollen. Für SPD-Kanzlerkandidat blieb nur Spot: Politikwechsel heiße nicht Raute oder Zottelbart im Kanzleramt.

11.06.2017

Für die Ukraine ist am Sonntag die ersehnte Visumfreiheit mit der Europäischen Union in Kraft getreten. Mehr als Zehntausend Menschen jubelten in Kiew, als um 0 Uhr der neue Tag begann. In den ersten Stunden seien gleich 600 Ukrainer mit neuen biometrischen Pässen in die EU gereist, teilte der ukrainische Grenzschutz mit.

20.03.2018
Anzeige