Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Wo ist Platz für Helmut Kohl?
Nachrichten Politik Wo ist Platz für Helmut Kohl?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 03.04.2018
Julia Klöckner , Bundeslandwirtschaftsministerin und CDU-Landesvorsitzende in Rheinland-Pfalz enthüllt in Mainz das Schild "Helmut-Kohl-Platz". Quelle: dpa
Mainz

Mit dem Gedenken an Altkanzler Helmut Kohl ist es so eine Sache. Einerseits hat der Mann über eineinhalb Jahrzehnte die Bundesrepublik geprägt wie kaum ein anderer, andererseits mögen offenbar viele daran nicht so gern erinnert werden.

In Mainz allerdings, wo Kohl einst als CDU-Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz amtierte, überwog offenbar die Zuneigung. Dort haben Julia Klöckner, Bundeslandwirtschaftsministerin und CDU-Landesvorsitzende in Rheinland-Pfalz, und Oberbürgermeister Michael Ebeling am Dienstagnachmittag einen Teil des Ernst-Ludwig-Platzes feierlich in Helmut-Kohl-Platz umbenannt. Damit, so Ebeling, werde ein ehrenvoller Ort der Erinnerung in Sichtweite zu Helmut Kohls ehemaligen Wirkungsstätten Landtag und Staatskanzlei geschaffen.

Maike Richter-Kohl sagte ab

Was Kohls Witwe Maike Kohl-Richter von dieser Ehrung hält, bleibt ihr Geheimnis – sie wollte an der Zeremonie teilnehmen, sagte dann aber kurzfristig ab. Aus privaten Gründen, wie es hieß.

Vielleicht ist sie das Gezerre um das Gedenken für ihren Gatten auch einfach leid. In Ludwigshafen, immerhin Heimatort des Altkanzlers, sollte eine Straße nach ihm benannt werden. Doch die CDU-Fraktion kassierte nach einer Petition von Umbennenungsgegnern ihr Vorhaben.

Wenige Kilometer weiter südlich, in Speyer, sieht es schon wieder ganz anders aus. Dort haben die Bürger darüber abgestimmt, ob es eine Helmut-Kohl-Straße geben soll – mit Erfolg: Die liebliche Rheinpromenade soll bald Helmut-Kohl-Ufer heißen.

In Sachsen-Anhalt gibt es Proteste

Unterm Strich, man muss es leider so sagen, scheint derzeit die Ablehnung in puncto Kohl-Gedenken zu überwiegen. Im sachsen-anhaltinischen Burg fehlten am Ende 313 Stimmen zum Helmut-Kohl-Platz. Auch in Magdeburg, Leuna und Spergau blühte der Protest gegen entsprechende Umbenennungen.

In Lübeck nimmt man bereits den zweiten Anlauf, Helmut Kohl einen Ehrenplatz zuzuweisen. Findige Lübecker witzeln, das sei doch gar nicht nötig. Mitten im Zentrum gebe es schließlich den Kohlmarkt – und zwar schon seit gut 720 Jahren.

Von Rüdiger Ditz/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Michelle Müntefering - Auf dem Sprung in die Wahrnehmung

In letzter Minute wurde sie zur Staatsministerin berufen – das verschafft Michelle Müntefering die Chance, in der Politik bekannt zu werden. In der SPD könnte ihr noch eine größere Karriere bevorstehen.

03.04.2018
Politik Verschwendung von Steuergeld - Champagnergate im Europäischen Parlament

Ausgerechnet die Fraktion der Europakritiker im Europäischen Parlament hat es sich auf Kosten von Steuergeldern gut gehen lassen. Die 34 Abgeordneten müssen nun bis zu 420.000 Euro zurückzahlen.

03.04.2018

An diesem Dienstag wäre Helmut Kohl 88 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren will die Stadt Mainz einen Platz nach ihm benennen. Zur Feier eingeladen war auch Kohls Witwe Maike Kohl-Richter – doch sie sagte kurzfristig ab.

03.04.2018