Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Macron muss jetzt liefern
Nachrichten Politik Macron muss jetzt liefern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 07.05.2017
Deutlicher Wahlsieg: Frankreichs neuer Präsident Emmanuel Macron. Quelle: AP
Paris


Frankreich und alle, denen sein Schicksal nicht gleichgültig ist, können aufatmen – zumindest vorerst. Mit Emmanuel Macron zieht ein junger Hoffnungsträger in den Élysée-Palast ein, der keiner extremen Partei angehört, aber auch keiner etablierten und damit weder Chaos noch ein unbefriedigendes „Weiter so“ verspricht. Er steht für ein Ende der alten Konfrontation von Linken und Rechten, die einander aus Prinzip gegenseitig blockieren. Das Scheitern der großen Volksparteien belegt die Sehnsucht nach einem Neuanfang – aber der künftige Präsident braucht die Unterstützung aller, um ihn umzusetzen.

Macron hat eine pro-europäische Kampagne mit optimistischem Grundton geführt, die ihn als fordernden, aber zum Dialog bereiten Partner für die Nachbarn auswies. Er will Blockaden in der französischen Gesellschaft und Wirtschaft lösen und anders regieren als seine Vorgänger: Mit einem verkleinerten Kabinett, das nicht nur aus Berufspolitikern besteht, und einer noch jungen Partei, die sich Koalitionspartnern nicht verschließt. Der Ausgang der Parlamentswahlen im Juni wird entscheidend für seine Handlungsfähigkeit.

Die Herausforderungen für den 39-Jährigen sind enorm: Der Präsident muss nicht nur Frankreichs Wirtschaft stärken, die Sicherheit des Landes garantieren, Reformen durchführen, Ungerechtigkeiten bekämpfen. Wichtig ist auch, den Franzosen wieder Optimismus und Vertrauen zu geben, nicht einer Schwarzmalerin Le Pen den Ton zu überlassen. Im Wahlkampf hat Macron es versucht, aber nur einen Teil der Menschen erreicht. Nun ist er Präsident aller.

Von Birgit Holzer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Schleswig-Holstein-Wahl - CDU feiert ihren Sieger Günther

Die CDU hat in Schleswig-Holstein überraschend klar die Landtagswahlen gewonnen. Spitzenkandidat Daniel Günther setzte sich deutlich gegen Ministerpräsident Torsten Albig von der SPD durch. Grüne und FDP holten Rekordergebnisse, die AfD ist erstmals im Landtag.

08.05.2017
Politik Stichwahl um das Präsidentenamt - +++ Liveblog aus Paris: Macron siegt in Frankreich

In einer international mit Spannung verfolgten Richtungswahl stimmten die Franzosen heute für den linksliberalen Emmanuel Macron. Uneinholbar liegt der 39-Jährige vor der Rechtspopulistin Marine Le Pen.

07.05.2017

Schleswig-Holstein hat gewählt: Laut ersten Hochrechnungen hat die CDU mit Spitzenkandidat Daniel Günther klar die Landtagswahl gewonnen. Ministerpräsident Albig von der SPD muss eine bittere Niederlage einstecken. Die AfD zieht aller Wahrscheinlichkeit nach in den Landtag ein. Alle Informationen und Ergebnisse lesen Sie in unserem Liveblog.

12.05.2017