Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Macron droht bei Giftgaseinsatz mit Angriffen

Syrien Macron droht bei Giftgaseinsatz mit Angriffen

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist über Anzeichen eines möglicherweise mehrfachen Einsatzes von Chlorgas gegen syrische Zivilisten besorgt. Er wolle die Attentäter im Ernstfall zur Rechenschaft ziehen.

Emmanuel Macron will einen Angriff mit Giftgas im syrischen Bürgerkrieg nicht dulden.

Quelle: dpa

Ankara. Macron hat sich in einem Gespräch mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin besorgt gezeigt im Hinblick auf einen möglichen Chlorgas-Einsatz im syrischen Bürgerkrieg.

Nach Recherchen der investigativen Internetplattform Bellingcat und der Organisation Syrians for Truth and Justice (STJ) wurden in den vergangenen Wochen mindestens zweimal Raketen mit Chlorgas auf ein Rebellengebiet östlich der Hauptstadt Damaskus abgeschossen. Russland ist traditioneller Verbündeter des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad.

Wen Macron hinter den mutmaßlichen Chemiewaffeneinsätzen in den vergangenen Wochen vermutet, wurde nicht mitgeteilt. Frankreich sei aber entschlossen, jeden zur Rechenschaft zu ziehen, der Chemiewaffen verwende, sagte Macron.

Ein von den Vereinten Nationen beauftragtes Untersuchungsteam geht Berichten nach, dass Bomben, die Chlor enthalten haben sollen, vor kurzem in zwei Fällen in Syrien verwendet worden seien.

Von AP/dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr