Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Chefs der Renten-Reformkommission benannt
Nachrichten Politik Chefs der Renten-Reformkommission benannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 25.04.2018
Die Gewerkschaften setzen hohe Erwartungen in die Renten-Reform-Kommission, die im Mai starten soll. Quelle: dpa
Berlin

Die frühere Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller (SPD) und der CDU-Sozialexperte Karl Schiewerling sollen die von der Großen Koalition geplante Rentenreform-Kommission leiten. Das wurde dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in Koalitionskreisen bestätigt. Demnach werden dem Gremium auch Vertreter von Gewerkschaften, Arbeitgebern und Wissenschaft angehören. Offiziell eingesetzt werden soll es durch einen Kabinettsbeschluss Mitte Mai. Auf RND-Anfrage wollte das Bundessozialministerium zu der Personalie nicht Stellung nehmen.

Die Kommission „Verlässlicher Generationsvertrag“ wird sich laut Koalitionsvereinbarung „mit den Herausforderungen der nachhaltigen Sicherung und Fortentwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung und der beiden weiteren Rentensäulen ab dem Jahr 2025“ befassen. Lösekrug-Möller ist 67 Jahre alt, stammt aus Niedersachsen und war zuletzt Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Der 66-jährige Schiewerling war zwischen 2005 und 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages, gilt als ausgewiesener Sozialexperte und gehört dem Arbeitnehmerflügel der CDU an.

Von Rasmus Buchsteiner/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

4,5 Milliarden Euro hat Deutschland seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien zur Verfügung gestellt. Jetzt werden die finanziellen Mittel aufgestockt, wie Bundesaußenminister Heiko Maas am Mittwoch mitteilte.

25.04.2018

1200 Menschen sterben jeden Tag an Malaria. Die Hälfte der Weltbevölkerung ist von einer Ansteckung bedroht. Dabei wäre ein erfolgreicher Kampf gegen die von Moskitos übertragene Epidemie möglich – wenn sich die Regierungen stärker engagieren würden, meint unsere Kolumnistin Renate Bähr.

25.04.2018

Albaniens Regierungschef fährt am Mittwoch mit großen Hoffnungen nach Berlin. Er will die Kanzlerin davon überzeugen, dass sein Land reif für die EU ist. Viele Mitglieder der Staatengemeinschaft stehen Beitrittsgesprächen aber skeptisch gegenüber.

25.04.2018