Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Länder wollen Vermittlungsausschuss anrufen
Nachrichten Politik Länder wollen Vermittlungsausschuss anrufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 02.06.2017
Keine Freifahrt für die Autobahn-Gesellschaft. Quelle: Fotolia
Anzeige
Hannover

Es handelt sich um Thüringen, Berlin und Brandenburg. Dies teilte Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) mit. Die drei Länder versuchen, weitere Länder von ihrer Position zu überzeugen.

Linke, Grüne und Teile der SPD haben am Donnerstag im Bundestag dem Gesetz nicht zugestimmt, weil sie eine Privatisierung der Bundesautobahnen „durch die Hintertür“ befürchten. „Wir wollen das Thema der öffentlich-Privaten Partnerschaft bei Infrastrukturprojekten aus dem Bund-Länder-Finanzpaket herausverhandeln“, sagte Görke dem RND. Laut Antrag der drei Länder, der dem RND vorliegt, soll folgender Satz ins Grundgesetz aufgenommen werden: „Die Eingehung von Beteiligungen Privater im Rahmen von Ffenrlich-Privaten-Partnerschaften ist ausgeschlossen.“

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bürgermeister von Pittsburgh, Bill Peduto, hat sich entsetzt darüber gezeigt, dass US-Präsident Donald Trump seine Stadt für die Absage des Pariser Klimaschutzabkommens benutzt. Er repräsentiere Pittsburgh und nicht Paris, begründete Trump den Rückzug der USA aus dem historischen Vertrag.

02.06.2017

Menschen aus sechs überwiegend muslimischen Ländern sollen künftig nicht mehr in die USA einreisen dürfen – so die Vorstellung des US-Präsidenten Donald Trump. Bisher ist sein Einreiseverbot vor allen Gerichten gescheitert. Jetzt zieht Trump vor den Supreme Court.

02.06.2017

Wer in Deutschland heiraten will, muss künftig mindestens 18 Jahre alt sein. Das hat der Bundestag in der Nacht zu Freitag beschlossen. Bestehende Ehen zwischen Minderjährigen sollen annulliert werden – das gilt auch für im Ausland geschlossene Verbindungen.

02.06.2017
Anzeige