Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Kreml bestreitet Tod eines Geheimdienstmitarbeiters
Nachrichten Politik Kreml bestreitet Tod eines Geheimdienstmitarbeiters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 09.05.2017
Russland dementiert Berichte über den Tod eines Geheimdienstmiterbeiters. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Damaskus

Das russische Verteidigungsministerium hat bestritten, dass ein Geheimdienstmitarbeiter vom Islamischen Staat getötet wurde. Alle russischen Sicherheitskräfte in Syrien seien wohlauf. Es werde vor Falschmeldungen in den Medien gewarnt.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte nach eigener Darstellung einen russischen Geheimdienstmitarbeiter enthauptet. In dem Video mit arabischen Untertiteln sagt ein Mann auf russisch, seine Mission sei es gewesen, den Islamischen Staat zu unterwandern. Die Aufnahmen zeigen den Mann in einer wüstenartigen Gegend knieend, bevor er umgebracht wird. Das Video konnte zunächst nicht auf Echtheit überprüft werden.

Von RND/dpa

Anzeige