Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Grünen-Politiker will Flugreisen limitieren – und erntet scharfe Kritik
Nachrichten Politik Grünen-Politiker will Flugreisen limitieren – und erntet scharfe Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 11.03.2019
Dieter Janecek, Bundestagsabgeordneter der Grünen. Quelle: imago/photothek
Berlin

Dreimal im Jahr fliegen – jeder weitere internationale Flug geht mit einer hohen Mehrzahlung einher. Mit dieser Idee sorgt der Grünen-Bundestagsabgeordnete Dieter Janecek derzeit für Aufsehen. Der 42-Jährige möchte damit die Umwelt schonen und die „Lust-Vielfliegerei“ unterbinden, wie der „Münchner Merkur“ berichtet.

Und der Abgeordnete hat auch schon einen Vorschlag für die Umsetzung seiner Idee: Jeder Bundesbürger solle demnach ein entsprechendes Zertifikat erhalten, ähnlich den Emissionszertifikaten der Industrie für CO2-Ausstoß.

Wer doch mehr als drei mal im Jahr ins Ausland fliegen möchte, müsste sich folglich ein ungenutztes Zertifikat von einem anderen Bürger kaufen – dadurch steigen die Preise laut Janecek „um 30 bis 50 Prozent“.

Lesen Sie auch: Das müssen Passagiere bei Flugausfällen wissen

Aber nicht nur Menschen, die privat viel Reisen, würden durch die Beschränkung vor großen Hürden stehen, auch Geschäftsreisende wären betroffen. Janecek rät dahingehend zu mehr Videokonferenzen, statt jedes Mal persönlich zum Kunden zu fliegen.

Scharfe Kritik am Vorstoß des Grünen-Politikers

Ein gewagter Vorstoß, steigt doch die Zahl der Flugreisen nach Angaben des Online-Portals „Statista“ massiv an. Im Jahr 2018 verbuchten die Fluggesellschaften rund 4 Milliarden Passagiere. Ein wichtiger Markt also, der für viele Menschen auch Freiheit bedeutet, beruflich relevant ist.

Ein Rechenbeispiel der „Bild“-Zeitung zeigt, dass Fliegen durchaus umweltschädlicher ist, als Autofahren: Ein Flug von Düsseldorf nach Mallorca (je 1250 Kilometer) und zurück verursacht pro Person rund 0,75 Tonnen CO2 . Mit einem Mittelklasse-Wagen kann man dafür rund 3900 Kilometer fahren. Trotzdem fallen die Reaktionen auf die Idee des Grünen-Abgeordneten eher kritisch aus.

Lesen Sie auch: Wie Klimaschutz und Urlaub zusammenpassen

FDP-Fraktionschef Christian Lindner warnt im Gespräch mit der „Bild“: „Wer Flugreisen rationiert, der zeigt das alte Gesicht einer Verbotspartei.“ Die Grünen sollten sich lieber für mehr Forschung an klimafreundlichen Treibstoffen einsetzen. Auch Unions-Verkehrsexpertin Daniela Ludwig reagiert entsetzt.

Klimaschutz funktioniert nicht mit Bevormundung und Verboten, sondern nur durch Sensibilisierung“, zitiert das Blatt die Politikerin. Grünen-Vize Oliver Krischer weist den Vorschlag seines Parteikollegen als „intellektuelle Gedankenspiele“ ab. Es seien keine praktikablen Ansätze für den Klimaschutz.

Die Grünen wären es auch, die von den deutschen Politikern am ehesten von der Begrenzung getroffen wären: Laut einer Studie aus dem Jahr 2014 sind Abgeordnete und Wähler der Grünen, die Menschen, die mit Abstand am meisten fliegen. Aktuelle Umfragen bestätigen laut „Bild“, dass sich daran bislang nicht viel geändert habe.

Von RND/lf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Christian Lindner traut den Schülern der „Fridays for Future“-Proteste nicht zu, sich gut genug mit den Umständen der Energiewende auszukennen. Widerspruch kommt von einem Klimaforscher und der Bundesumweltministerin.

11.03.2019

Der ehemalige Bundesvorsitzende der Grünen hat vor Aufenthalten in die Türkei gewarnt: „Das ist ein Willkürstaat“, sagte Cem Özdemir. Die Bundesregierung sieht er in der Pflicht: Sie solle zur Kenntnis nehmen, dass die reale Türkei nicht die ist, die man sich in Berlin wünscht.

11.03.2019

Gisela Mayer hat am 11. März 2009 beim Amoklauf im baden-württembergischen Winnenden ihre Tochter verloren. Im Interview berichtet sie davon, wie dieser Tag ihr Leben verändert hat.

11.03.2019