Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Imame sollen Strafe für Kinderehen zahlen
Nachrichten Politik Imame sollen Strafe für Kinderehen zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 02.11.2016
Diese acht, zwölf und neun Jahre alten Mädchen wurden im Jemen verheiratet, sind aber inzwischen wieder geschieden. Im Jemen gibt es derzeit kein Mindestalter für das Schließen einer Ehe. Quelle: dpa
Berlin

Diesen Vorschlag machte nach Informationen der „Welt“ (Mittwoch) das Bundesinnenministerium in der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu Kinderehen. In Moscheen dürften Imame dann keine Heiratsrituale mehr mit minderjährigen Mädchen vollziehen. Im Gespräch ist dem Bericht zufolge ein Bußgeld von bis zu 1000 Euro.

Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe zu Kinderehen war Anfang September ins Leben gerufen worden. Die Runde soll die Praxis der Anerkennung von im Ausland geschlossenen Ehen Minderjähriger erörtern und diskutieren, inwiefern die Vorschriften zur Ehemündigkeit im deutschen Recht geändert werden sollen.

Breiter Konsens zwischen CDU und SPD

Mit dabei sind Vertreter aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Sachsen und Schleswig-Holstein – und für den Bund Vertreter des Kanzleramts und der Ressorts Justiz, Innen und Familie. Die Arbeitsgruppe, die das Ressort von Justizminister Heiko Maas (SPD) einberufen hatte, will spätestens bis zum Jahresende eine gesetzliche Änderung des Eherechts vorlegen.

Informationen der „Welt“ zufolge gibt es im Bundestag dazu bereits einen breiten Konsens zwischen der Unions- und der SPD-Fraktion.

In Deutschland dürfen Ehen derzeit grundsätzlich erst mit der Volljährigkeit geschlossen werden – in Ausnahmefällen aber schon mit 16 Jahren. Union und SPD haben sich dafür ausgesprochen, diese Ausnahmen abzuschaffen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!