Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Herrmann will gegen Söder antreten
Nachrichten Politik Herrmann will gegen Söder antreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 29.11.2017
Joachim Herrmann rechnet sich Chancen für den CSU-Parteivorsitz aus. Quelle: dpa
Anzeige
München

Bei den Christsozialen zeichnet sich eine Kampfabstimmung um den Parteivorsitz ab. Wie FOCUS Online berichtet, will sich der bayrische Innenminister Joachim Herrmann um den Chefposten der CSU für die Landtagswahl im kommenden Jahr bewerben. Als heißester Kandidat für die Nachfolge Horst Seehofers galt bislang der bayrische Finanzminister Markus Söder.

Herrmann gilt als Vertrauter des amtierenden Ministerpräsidenten, während Markus Söder bei der Landtagsfraktion großes Vertrauen genießt. Am kommenden Montag (4. Dezember) treffen sich sowohl die CSU-Landtagsfraktion als auch der Parteivorstand, um die Frage nach dem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu klären.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Bundesbürger gehen im Falle von Neuwahlen von einem abermaligen Aufschwung der AfD aus. Zudem glauben die Menschen, dass die FDP für ihr Verhalten in den Sondierungsgesprächen abgestraft würde. Dies geht aus einer Umfrage im Auftrag des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) hervor.

29.11.2017
Politik Reform der EU-Agrarpolitik - Fast nur Verlierer auf den Äckern

Eine starke Landwirtschaft, die für gesunde Lebensmittel sorgt. Das hat die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel versprochen. Doch der Zukunftsentwurf kommt einer Augenwischerei gleich: Den Bauern drohen Kürzungen ihrer Subventionen, die viele Existenzen kosten dürften.

29.11.2017

Deutschlands Bevölkerung steuert auf ein Land voller Digital Natives zu. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will nun auch die Bildungspolitik in die Pflicht nehmen, den Umgang mit Technologie im Lehrplan zu verankern: „Wir alle müssen lernen, digital zu leben ohne elementare Werte des Zusammenhalts zu verlieren.

29.11.2017
Anzeige