Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Härterer Kurs gegen Schwarzarbeit gefordert
Nachrichten Politik Härterer Kurs gegen Schwarzarbeit gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 31.01.2018
Am Montag gelang dem Zoll in NRW ein aufsehenserregender Schlag gegen die Schwarzarbeit. Quelle: dpa
Anzeige
Krefeld/Osnabrück

Nach der Razzia gegen Schwarzarbeit in der Bauwirtschaft in Nordrhein-Westfalen spricht sich der Branchenverband für mehr Ermittler aus. Auf großen Baustellen seien Überprüfungen schwierig. „Das führt dazu, dass derzeit nicht in dem Maße kontrolliert wird wie wir es uns wünschen würden“, sagte der Geschäftsführer für Sozial- und Tarifpolitik beim Zentralverband Deutsches Baugewerbe, Heribert Jöris, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch). Daher sei es wünschenswert, die Finanzkontrolle Schwarzarbeit „mit mehr Personal auszustatten, damit noch stringentere Kontrollen möglich sind“.

Zoll und Polizei hatten beim bisher größten Schlag gegen organisierte Schwarzarbeit am Bau in Nordrhein-Westfalen ein kriminelles Netzwerk ausgehoben, das nach Angaben der Behörden einen Schaden von rund 48 Millionen Euro verursachte. An der Betrugsmasche sollen 450 Bauunternehmen beteiligt gewesen sein, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Bei der landesweiten Razzia waren mehr als 1100 Beamte im Einsatz. Sie durchsuchten 140 Wohnungen und Geschäftsräume.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lehrermangel an Grundschulen wird sich einer neuen Studie zufolge bis zum Jahr 2025 drastisch verschärfen. Bundesweit müssten in den kommenden sieben Jahren rund 105 000 Lehrkräfte neu eingestellt werden. Jedoch stünden in diesem Zeitraum selbst bei der optimistischsten Rechnung nur rund 70 000 Absolventen bereit.

31.01.2018

Union und SPD haben sich bei den Koalitionsverhandlungen auf mehr Personal sowie bessere Löhne in der Pflege geeinigt. Wie die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer am Mittwoch mitteilte, sollen im Rahmen eines Sofortprogramms 8000 zusätzliche Pflegefachkräfte eingestellt werden.

31.01.2018

Bundesweit gehen Ermittler am Mittwochmorgen gegen einen Schleuserring vor. Mehr als 200 Beamte sind laut Bundespolizei im Einsatz. Drei Verdächtige wurden verhaftet. Sie sollen über die Balkan-Route Menschen nach Deutschland eingeschleust haben.

31.01.2018
Anzeige