Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Gymnasium dementiert Weihnachtsverbot
Nachrichten Politik Gymnasium dementiert Weihnachtsverbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 18.12.2016
Die renommierte deutsche Auslandsschule in der Türkei Istanbul Lisesi darf ihren Schülern keine deutschen Weihnachtsbräuche mehr nahebringen. Quelle: dpa
Berlin

Das traditionelle Weihnachtssingen im deutschen Generalkonsulat ist ein Highlight des deutschen Chors am Istanbul Lisesi. Auch dieses Jahr haben die türkischen Schüler der Elite-Schule wieder wochenlang für das Konzert geprobt. Doch kurz vor dem Auftritt sagte die türkische Schulleitung nicht nur die Teilnahme des Chors an der Aufführung ab, sie verbannte Weihnachten gleich ganz von der Schule.

Die Schulleitung übermittelte dem „lieben Kollegium“ eine Mail mit folgendem Inhalt: „Es gilt nach Mitteilung der türkischen Schulleitung, dass ab sofort nichts mehr über Weihnachtsbräuche und über das christliche Fest im Unterricht mitgeteilt, erarbeitet sowie gesungen wird.“

E-Mail der Schulleitung. Quelle: dpa

.

Deutschland zahlt Lehrergehälter

Die Türkei hat im deutschen Auslandsschulwesen eine Sonderrolle: Auf Basis des Kulturabkommens zwischen beiden Ländern unterrichten bis zu 80 deutsche Lehrer an bestimmten türkischen Schulen. Alleine 35 davon arbeiten am Istanbul Lisesi, einem der besten Gymnasien des Landes, das zugleich eine anerkannte deutsche Auslandsschule ist. Die Lehrer werden nicht nur von Deutschland entsandt, sondern auch bezahlt, wofür jedes Jahr ein Millionenbetrag fällig wird. Das Sagen hat an diesen Schulen dennoch die türkische Schulleitung – beziehungsweise das Bildungsministerium in Ankara.

In Deutschland sorgt die Weihnachtsabsage für Empörung: Grünen-Chef Cem Özdemir sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), zu dem auch diese Zeitung gehört: „Es ist nicht hinnehmbar, dass mit deutschen Steuergeldern in der Türkei Kinder zum Erdoganismus erzogen werden.“ Und weiter: „Wir dürfen nicht einfach zuschauen, wenn Erdogan ungeniert säkulare Einrichtungen auf seinen islamisch-konservativen Kurs bringt.“ Aus dem Auswärtigen Amt in Berlin hieß es: „Wir verstehen die überraschende Entscheidung der Leitung des Istanbul Lisesi nicht.“ Man werde mit den zuständigen türkischen Stellen Kontakt aufnehmen.

Schulleitung dementiert Weihnachtsverbot

Auf der Homepage der Schule hieß es, es gebe kein Weihnachtsverbot. Die deutschen Lehrer hätten aber im Unterricht „Texte über Weihnachten und das Christentum auf eine Weise behandelt, die nicht im Lehrplan vorgesehen ist“. Dabei habe es Aussagen gegeben, „die von außen betrachtet den Weg für Manipulationen freimachen“. Man habe sie aufgefordert, mehr Sensibilität zu zeigen

Von RND/C. Merey und M. Kormbaki

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grünen-Chef Cem Özdemir hat das Weihnachtsverbot an einer von Deutschland geförderten Schule in Istanbul scharf kritisiert und forderte Konsequenzen.

18.12.2016

67 Migranten werden auf nur zehn Quadratmeter in einen Kleintransporter gepfercht. Kroatiens Polizei stoppt die Schleuser rechtzeitig und rettet Dutzende Menschenleben.

18.12.2016

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will sich Medienberichten zufolge noch vor Weihnachten mit Finanzminister Wolfgang Schäuble auf die Finanzierung der Ost-West-Rentenangleichung einigen.

18.12.2016