Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik George Bush verteidigt Medien gegen Trump
Nachrichten Politik George Bush verteidigt Medien gegen Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 27.02.2017
Übt scharfe Kritik an Trump: Der ehemalige US-Präsident George W. Bush. Quelle: AP
Washington 

Es sei Aufgabe der Medien, die politische Führung zu kontrollieren, sagte Bush der NBC-Sendung „Today“ am Montag. „Macht kann süchtig machen“, sagte Bush. „Es ist ziemlich schwierig, anderen zu sagen, sie brauchten eine unabhängige, freie Presse, wenn wir selbst nicht bereit sind, eine solche zu akzeptieren.“

Der seit 20. Januar amtierende US-Präsident Donald Trump reagiert oft aggressiv auf kritische Journalistenfragen. Ihm unangenehme Medienberichte, etwa über Verbindungen seines Wahlkampfteams zur russischen Regierung, nannte Trump Falschmeldungen und bezeichnete Kritiker als Feinde des amerikanischen Volkes.

Bush sagte, es gebe offene Fragen zu den Kontakten von Trumps Mitarbeitern nach Moskau. „Diese Fragen müssen beantwortet werden“, meinte er. „Wir alle brauchen Antworten.“ Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im Senat, Richard Burr, müsse entscheiden, ob sich ein Sonderermittler mit dem Fall befassen soll.

Von RND/AP