Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Freund statt Feind: Trump lobt Pakistan
Nachrichten Politik Freund statt Feind: Trump lobt Pakistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 01.12.2016
Auf Schmusekurs mit Pakistan: Donald Trump lobt Nawaz Sharif und sein Land. Quelle: afp
Anzeige
Islamabad

Eine erste, leicht skurrile Unterhaltung zwischen dem zukünftigen US-Präsidenten Donald Trump und dem pakistanischen Ministerpräsidenten Nawaz Sharif hat nicht nur in Pakistan Erstaunen ausgelöst und ist auf vielen Titelblättern gelandet.

Im von Pakistan erbetenen Telefongespräch sagte Trump nach einem von Sharifs Büro veröffentlichten Transkript, Sharif sei ein toller Kerl. „Sie tun erstaunliche Arbeit. Ihr Land ist großartig. Alle Pakistaner, die ich kenne, sind außergewöhnliche Leute. Pakistaner gehören zu den intelligentesten Menschen.“

Quelle: Pakistan

In der Vergangenheit hatte Trump gesagt, man habe Pakistan Milliarden gegeben und nur „Betrug und Respektlosigkeit“ dafür bekommen. Pakistan sei kein Freund der USA. In seinem Wahlkampf hatte Trump sich oft drastisch über Muslime geäußert. Nun die Kehrtwende?

Trump sagte außerdem, er sei bereit, alles zu tun, „um Lösungen für Probleme zu finden. Ich tue das persönlich.“ Das Verhältnis zwischen den USA und Pakistan ist derzeit eisig. Die USA werfen Pakistan vor, nicht gegen Extremisten vorzugehen, die die Nachbarländer Afghanistan und Indien angreifen und damit auch US-Interessen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frieden im zweiten Anlauf: Der kolumbianische Kongress hat das neue Friedensabkommen zwischen der Regierung und der Farc-Guerilla gebilligt. Das Volk, das in einem Referendum den ersten Vertrag abgelehnt hatte, wurde nicht mehr gefragt.

01.12.2016
Politik Kampf gegen Cyber-Angriffe - Bundeswehr rekrutiert IT-Spezialisten

Die Bundeswehr baut ihre „Digitalen Kräfte“ auf und verzeichnet beim Anwerben von IT-Spezialisten für den Kampf gegen Cyber-Angriffe erste Erfolge.

30.11.2016
Politik Beschlüsse der Innenministerkonferenz - Höhere Bußgelder und schärfere Strafen bei Einbruch

So viele Beschlüsse hat es bei einer Innenministerkonferenz selten gegeben. Bei allen 35 Themen gab es am Mittwoch eine Einigung. Die Landes-Innenminister wollen unter anderem höhere Bußgelder für Raser, schärfere Strafen für Einbrecher und Zugriff auf Dienste wie Whatsapp. Ein Überblick.

30.11.2016
Anzeige