Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Fillon wird Präsidentschaftskandidat
Nachrichten Politik Fillon wird Präsidentschaftskandidat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:23 27.11.2016
Der französische Politiker François Fillon gibt am Sonntag seine Stimme ab. Quelle: dpa
Paris

Ex-Premierminister François Fillon (62) zieht für die französischen Konservativen in die Präsidentschaftswahl. Sein Stichwahl-Gegner Alain Juppé (71) räumte am Sonntagabend seine Niederlage ein. „Ich wünsche ihm viel Erfolg für seinen bevorstehenden Präsidentschaftswahlkampf“, sagte Juppé. Nach Auszählung von rund zwei Dritteln der Wahllokale holte Fillon 68 Prozent der Stimmen.

Die bürgerliche Rechte kürte ihren Präsidentschaftskandidaten erstmals mit einer Vorwahl, bei der alle Anhänger abstimmen konnten. Der Sieger hat laut Umfragen gute Chancen, bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Frühjahr in die Stichwahl zu kommen.

Höhere Wahlbeteiligung als in erster Runde

An der Stichwahl der bürgerlichen Rechten in Frankreich für den Präsidentschaftskandidaten haben sich bis zum Nachmittag mehr Menschen beteiligt als in der ersten Runde. Es habe bis 17 Uhr ein Plus von 4,5 Prozent gegenüber dem vergangenen Sonntag gegeben, berichtete der Chef der Organisationskommission, Thierry Solère, im Sender BFMTV. Er stützte sich auf Zahlen von knapp 80 Prozent der insgesamt 10.000 Wahlbüros im Land. In der Endrunde treten die beiden Ex-Premiers Alain Juppé und François Fillon gegeneinander an. Fillon galt als Favorit.

Bei der ersten Runde waren vor einer Woche knapp 4,3 Millionen Menschen an die Wahlurnen gekommen. Die Wahlbüros schlossen am Sonntagabend um 19 Uhr.

Von RND/dpa/afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!