Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Fast einstimmig – Söder beerbt Seehofer
Nachrichten Politik Fast einstimmig – Söder beerbt Seehofer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 16.12.2017
Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) nach seiner Kür zum Nachfolger von Horst Seehofer als Ministerpräsident. Quelle: dpa
Anzeige
Nürnberg

Beim CSU-Parteitag in Nürnberg wurde der 50-Jährige am Samstag fast einstimmig zu Seehofers Nachfolger gekürt – in einer offenen Abstimmung, bei einigen wenigen Gegenstimmen. Die offizielle Stabübergabe soll dann im ersten Quartal 2018 sein: Dann will Seehofer sein Amt abgeben, und Söder soll im Landtag zum neuen bayerischen Ministerpräsidenten gewählt werden. „Ich werde mich mit ganzer Kraft, mit ganzer Leidenschaft für dieses Land und die CSU einsetzen“, versprach Söder unter großem Applaus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CSU schließt die Reihen: Bei ihrem Parteitag in Nürnberg versprechen sich Horst Seehofer und Markus Söder hoch und heilig, einander zu unterstützen. Eine Zweckgemeinschaft, die allerdings nur auf Zeit funktionieren kann, meint Rasmus Buchsteiner.

16.12.2017

Trotz der immensen Verluste bei der Bundestagswahl ist CSU-Chef Horst Seehofer in seinem Amt bestätigt worden – allerdings mit seinem bislang schlechtesten Ergebnis.

16.12.2017

Nächster Halt Staatskanzlei: Markus Söder soll nach dem Willen der CSU nächster Ministerpräsident in Bayern werden. Ein machthungriger Selbstdarsteller mit Hang zur Intrige – oder einfach ein ehrgeiziger Politiker mit Bauchgefühl und Überzeugung?

16.12.2017
Anzeige