Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Ex-CIA-Chef Brennan attackiert Trump
Nachrichten Politik Ex-CIA-Chef Brennan attackiert Trump
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 17.08.2017
Brennan war von 2013 bis Januar 2017 CIA-Direktor. Quelle: dpa
Washington

Der frühere CIA-Chef John Brennan hat sich in einem Brief an den US-Fernsehmoderator Wolf Blitzer mit harschen Worten über Präsident Donald Trump beklagt.

„Herrn Trumps Worte und die Einstellung, die sie repräsentieren, sind eine nationale Schande“, schrieb Brennan in dem Brief, den der Nachrichtensender CNN auf seine Internetseite stellte.

Der 1948 in Augsburg geborene CNN-Moderator Blitzer hatte kurz zuvor in einer Sendung erwähnt, seine vier Großeltern seien während der Nazi-Herrschaft ums Leben gekommen. Seine Eltern hatten das Nazi-Konzentrationslager Auschwitz überlebt.

Brennan warnt vor dauerhaften Schaden

„Alle Amerikaner, die bei Vernunft sind, müssen seine hässlichen und gefährlichen Kommentare zurückweisen“, schreibt Brennan. Ansonsten werde Trump der US-Gesellschaft und der Stellung des Landes in der Welt dauerhaften Schaden zufügen. „Mit seinen Worten setzt Herr Trump unsere nationale Sicherheit und unsere gemeinsame Zukunft einem großen Risiko aus.“

Nach seiner Gleichsetzung von rassistischen Gewalttätern und Gegendemonstranten in den USA schlägt Trump eine Welle der Kritik aus Wirtschaft, Politik, Militär und Gesellschaft entgegen. Mehrere Mitglieder seiner wirtschaftlichen Beratergremien waren binnen weniger Tage aus Protest zurückgetreten. Am Mittwoch hatte Trump darauf beide Gremien aufgelöst.

Von dpa/RND/zys