Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Dorothee Bär sorgt mit Latex-Outfit für Aufsehen
Nachrichten Politik Dorothee Bär sorgt mit Latex-Outfit für Aufsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 10.04.2019
Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, in ihrem aufreizendem Comic-Helden-Outfit. Verkehrsminister Andreas Scheuer (beide CSU) hat das Lichtschwert gezückt. Quelle: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dp
Berlin

So schrill hat man eine Politikerin in Deutschland noch nicht gesehen: Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) hat bei der Gala zum Deutschen Computerspielpreis mit einem ungewöhnlich knalligen Outfit für Aufsehen gesorgt. Die 40-jährige CSU-Politikerin zeigte sich in einem mit mehreren Gürtelschnallen besetzten Latexkleid - bestehend aus einem hellblau-rosa Rock und einem pinken, trägerlosen Oberteil.

„Ich hab mir gedacht: Was ist die Berliner Variante für das Dirndl? Und dann bin ich auf das hier gekommen“, sagte Bär auf der Bühne zu Moderatorin Ina Müller. Die entgegnete: „Wenn es einer tragen kann, dann Sie.“ Nach einigen Minuten „warf“ die Moderatorin Bär von der Bühne: „Das ist einfach zu viel Wahlwerbung“, witzelte sie.

Andreas Scheuer ist ganz „verzaubert“

Bei Instagram erklärte die dreifache Mutter auf Nachfrage, Designerin sei die in Berlin lebende Österreicherin Marina Hoermanseder.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, der seine Parteikollegin begleitete und sich immer wieder gerne mit Bär zeigt, entschied sich dagegen für „die analoge Variante“ - Anzug und Krawatte. „Weil ich eh nicht mithalten kann mit der bezaubernden Doro Bär.“

Im Internet sorgte der jugendliche Auftritt der CSU-Politikerin für Bewunderung, aber auch für Spott.


Die meisten Nutzer erinnerte Bär an die Comicfigur Jessica Rabbit, andere an „Wonderwoman“. Einige zogen wegen des vergleichsweise freizügigen Auftritts einen Vergleich mit Kanzlerin Angela Merkel, die 2008 mit einem tief ausgeschnittenen Dekolletee aber einem Opernbesuch für Schlagzeilen sorgte.

Dorothee Bär ist bekannt für ihre frisch-frechen Auftritte. Vor allem auf Instagram ist die Politikerin sehr aktiv. Dort zeigt sie sich gerne in traditioneller bayerischer Tracht, dem Dirndl. Zuletzt geriet sie für ihr Selbstinszenierung aber auch in die Kritik, als sie Facebookchef Mark Zuckerberg traf.

Sie postete ein Foto von der Zusammenkunft, auf dem sie freundlich lächelt. Danach sah sie sich dem Vorwurf ausgesetzt, sie würde sich zu sehr anbiedern. Immerhin hatte sie den mangelnden Datenschutz auf dem Sozialen Netzwerk in ihrer Funktion als Staatssekretärin immer wieder angeprangert.

Von Christian Burmeister/RND

Wieder ein Brexit-Krisengipfel in Brüssel: Die Staats- und Regierungschefs wollen einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU unbedingt vermeiden. Wie lange die Verlängerung laufen soll, darüber sind sie sich aber noch nicht einig.

10.04.2019

Fauxpas im Wahlkampfvideo für Donald Trump: Nach einer Beschwerde hat Twitter ein Video gelöscht, das der US-Präsident gepostet hat. Das Video soll ein Unterstützer gedreht haben – und es mit der Musik eines bestimmten Batman-Films unterlegt haben.

10.04.2019

An diesem Mittwoch hat erstmals das so genannte „Klimakabinett“ getagt – eine Ministerrunde, die den Weg für eine drastische Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen weisen soll. Die Regierung redet in Sachen Klimaschutz zu viel darüber, was alles nicht geht und zu wenig darüber, was geht, kommentiert Rasmus Buchsteiner.

10.04.2019