Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Das waren die Highlights mit Alexander Gauland
Nachrichten Politik Das waren die Highlights mit Alexander Gauland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 30.08.2017
AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland bei der Bundesleserkonferenz in Berlin. Quelle: photothek
Anzeige
Berlin

Alexander Gauland ist ein gewiefter Taktierer. Er versucht einerseits, die AfD weiterhin als bürgerliche Partei zu positionieren. Andererseits hält er sich mit Kritik an den AfD-Mitgliedern wie Björn Höcke sehr zurück. Am Dienstag stellte er sich nun auf der Bundesleserkonferenz vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) den Fragen der Leser.

Kontrovers war schon der Beginn der Veranstaltung. Von RND-Chefredakteur Wolfgang Büchner auf das Thema Aydan Özoguz angesprochen, legte Alexander Gauland gleich gegen die SPD-Politikerin nach. Frau Özoguz ist in Deutschland völlig fehl am Platze, und ich habe ihr empfohlen, dass sie dahin gehen muss, wo sie mehr mit der Kultur anfangen kann, als in diesem Land“, sagte Gauland.

Unerbittlich zeigt sich der AfD-Spitzenmann auch beim Thema Flüchtlingspolitik. Die deutschen Grenzen müssten dicht gemacht werden, fordert er.


Gauland hat nur Spott für die politische Konkurrenz übrig. Die hatte die Bestimmungen geändert, wer zukünftig im Bundestag den Alterspräsidenten stellt. Für den AfD-Politiker alles nur eine Posse.


Alexander Gauland zweifelt an dem Nutzen der Energiewende. Das Klima ließe sich nicht durch Dieselverbote retten, stellt er fest.

Hier können Sie sich die Bundesleserkonferenz noch einmal im Video anschauen.

RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Politik Gabriel in Washington - Allianz in der zweiten Reihe

Am Dienstag traf sich Bundesaußenminister Sigmar Gabriel mit seinem US-Kollegen Rex Tillerson. Trotz der Ungewissheiten im Weißen Haus suchen die beiden den Schulterschluss.

30.08.2017
Politik Bundesleserkonferenz - Immer diese schwierigen Fragen

Es war eine kontroverse Debatte mit vielen klaren Fragen, aber nicht immer eindeutigen Antworten. Gauland mühte sich, nicht seinem Ruf als rassistischer Provokateur zu entsprechen, und malte stattdessen ein anderes Bild von sich und der AfD – genauer gesagt: andere Bilder. Eine Analyse von Marina Kormbaki.

30.08.2017

Alexander Gauland gibt sich unbeirrt. Am Dienstag legte er auf der Bundesleserkonferenz des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) der SPD-Politikerin Aydan Özoguz nahe, in die Türkei überzusiedeln. Eine Anzeige gegen ihn wegen Volksverhetzung bezeichnete er als „völlig verfehlt“.

30.08.2017
Anzeige