Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Carson und Perry als Minister vereidigt
Nachrichten Politik Carson und Perry als Minister vereidigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:49 03.03.2017
US-Vize Mike Pence (r.) bei der Vereidigung des neuen Energieministers, Rick Perry. Quelle: AP
Detroit

Das Kabinett von US-Präsident Donald Trump hat mit Rick Perry nun auch einen Energieminister bekommen. Der frühere Gouverneur von Texas wurde am Donnerstag (Ortszeit) von Vizepräsident Mike Pence in seinem Amt vereidigt. Zuvor war er im Senat mit 62 zu 37 Stimmen bestätigt worden.

Energieminister Perry hatte einst Reden von sich gemacht, weil er das Ministerium abschaffen wollte. Jetzt versprach er, für das Ministerium zu kämpfen. Zudem sagte er, Experten im Klimawandel zurate ziehen zu wollen. Er wolle alle Energiequellen, von Öl, über Gas und Atomkraft bis hin zu erneuerbaren Energien fördern.

Kürzt Perry das Budget des Ministeriums?

Demokraten sagten, sie akzeptierten Perrys Rücknahme seiner Aussage von 2011, das Ministerium streichen zu wollen. Sie vertrauten aber nicht unbedingt darauf, dass er - wie von den Parteien versprochen - das Budget des Ministeriums kürze.

Ben Carson wurde ebenfalls am Donnerstag als Minister für Wohnungsbau und Stadtentwicklung vereidigt. Der pensionierte Neurochirurg und frühere republikanische Präsidentschaftskandidat war zuvor vom Senat mit 58 zu 41 Stimmen bestätigt worden. Pence sagte, er sei sich sicher, dass Carson „Türen der Chancen“ für die Bedürftigsten im Land öffnen werde.

Carson bekleidete kein öffentliches Amt

Dass Carson für den Posten ausgewählt wurde, hatte bei Kritikern zu Bedenken geführt, da er nie ein öffentliches Amt inne oder mit dem Thema Stadtentwicklung zu tun hatte. Die Republikaner priesen Carson immer wieder für seine Lebensgeschichte: Aufgewachsen in Detroit, stieg er zu einem angesehenen Mediziner auf.

Nun wird dem 65-Jährigen eine Behörde mit rund 8300 Mitarbeitern unterstellt sein, deren Budget sich auf rund 47 Milliarden Dollar (rund 45 Milliarden Euro) beläuft. Das Ministerium stellt unter anderem Milliarden von Dollar für Wohnungsbeihilfen für Menschen mit geringem Einkommen bereit.

Mit Carson und Perry sind 18 der 22 Minister in Trumps Kabinett im Amt.

Von RND/dpa