Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik CIA gründet eigene Spezialeinheit für Nordkorea
Nachrichten Politik CIA gründet eigene Spezialeinheit für Nordkorea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 11.05.2017
Unter Beobachtung: Grenzturm an südkoreanischen Grenze zu Nordkorea. Quelle: AP
Washington

Die CIA hat eine Spezialeinheit zur Beobachtung Nordkoreas eingerichtet. Das Korea Mission Center soll sich vor allem mit der von dem ostasiatischen Land ausgehenden Bedrohung durch Atomwaffen und ballistische Raketen beschäftigen, wie der US-Auslandsgeheimdienst am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

In dem neuen Zentrum solle die Expertise von erfahrenen Mitarbeitern aus der gesamten Organisation gebündelt werden, hieß es. Es werde eng mit den anderen Geheimdiensten und dem Staatsschutz zusammenarbeiten.

Nordkorea beklagt Mordkomplott gegen Kim Jong Un

„Die Schaffung des Korea Mission Center ermöglicht es uns, die Kapazitäten der CIA gezielter zu verknüpfen und gegen die ernsthaften Bedrohungen vorzugehen, denen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten durch Nordkorea ausgesetzt sind“, sagte der CIA-Chef Mike Pompeo.

In den vergangenen Woche waren die Spannungen zwischen USA und Nordkorea weiter angewachsen. Im Konflikt steht das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm.

Erst vor wenigen Tagen hatte die kommunistische Regierung Nordkoreas die Geheimdienste der USA und Südkoreas attackiert und sie eines Mordkomplotts gegen Machthaber Kim Jong Un beschuldigt. Eine von beiden Ländern unterstützte Terroristengruppe sei nach Nordkorea mit dem Ziel eingedrungen, Kim mit einer „biochemischen Substanz“ zu töten, erklärte das Ministerium für Staatssicherheit am vergangenen Freitag. Jene Gruppe sei „ausgelöscht“ worden, hieß es.

Von dpa/RND/zys