Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Politik Angreifer prügelt in Berlin auf Israeli ein
Nachrichten Politik Angreifer prügelt in Berlin auf Israeli ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:54 18.04.2018
Wie die Polizei bestätigte, waren der 21-Jährige Israeli und sein 24 Jahre alter deutscher Begleiter am Dienstagabend in Prenzlauer Berg unterwegs, als die drei Täter die beiden Männer zunächst beleidigten. Quelle: imago/Deutzmann
Berlin

Drei Unbekannte haben in Berlin zwei 21 und 24 Jahre alte Kippa tragende Männer antisemitisch beschimpft und attackiert. Wie die Polizei bestätigte, waren der 21-Jährige Israeli und sein 24 Jahre alter deutscher Begleiter am Dienstagabend in Prenzlauer Berg unterwegs, als die drei Täter die beiden Männer zunächst beleidigten. Einer aus der Gruppe nahm dann einen Gürtel und fing an, auf den 21-Jährigen einzuschlagen.

Ein im Internet verbreitetes Video zeigte einen jüngeren Mann, der mit einem Gürtel zuschlägt und „Jahudi“ ruft (arabisch für Jude). Die Aufnahme beginnt erst mit dem Schlag. Der 21-Jährige Israeli filmte die Tat.

Das Trio flüchtete. Eines der beiden Opfer wollte die Gruppe nach Polizeiangaben noch verfolgen, wurde dann aber von dieser mit einer Glasflasche angegriffen, jedoch nicht getroffen.

Der Sprecher des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus zeigte sich entsetzt: „Es ist unerträglich anzusehen, dass ein junger jüdischer Mann auf offener Straße im gut situierten Berliner Stadtteil Prenzlauer-Berg angegriffen wird, weil er sich als Jude zu erkennen gibt“, schrieb Levi Salomon auf Facebook. Er fordert die Politik und Zivilgesellschaft auf, endlich zu handeln.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Brauchen wir mehr Europa? Oder weniger? Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), warnt vor engstirnigem Nationalismus und plädiert für einen Schlechtwetterfonds für Krisenländer.

18.04.2018

Ein Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Kim Jong Un nimmt offenbar konkrete Formen an. Der CIA-Chef und designierte Außenminister der USA und Nordkoreas Machthaber sollen sich bereits getroffen haben.

18.04.2018
Politik Speakers’ Corner - Ein Urteil für den Wald

Der 8000 Jahre alte Urwald von Bialowieza ist Unesco-Weltnaturerbe und bietet 20 000 Arten eine sichere Heimat. Doch die polnische Regierung erlaubte dennoch, einen Teil abzuholzen. Unser Gastkolumnist Kevin Riemer-Schadendorf hat für den polnischen Urwald gekämpft – und freut sich nun über das Urteil des Europäischen Gerichtshofs.

25.04.2018