Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Zwei Arbeiter bei Brückeneinsturz schwer verletzt
Nachrichten Panorama Zwei Arbeiter bei Brückeneinsturz schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 05.07.2016
Abgestürzt: Ein Bagger liegt mit den Trümmern einer Brücke in Augsburg in der Wertach. Quelle: Stefan Puchner
Anzeige
Augsburg

Sie stürzten mit den Trümmern etwa fünf Meter in die Tiefe. Dabei erlitten sie schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen.

Zuerst hatte die "Augsburger Allgemeine" über den Vorfall berichtet. Erst Mitte Juni war beim Einsturz eines neu gebauten Brückenteils für die Autobahn 7 in Unterfranken ein Mensch gestorben.

Die Ursache für den Einsturz war zunächst unklar. Die Arbeiten in der Augsburger Innenstadt sind schon länger im Gange. "Neben dieser Brücke ist bereits eine Aushilfsbrücke gebaut und in Betrieb. Jetzt sollte diese alte Brücke abgerissen werden, und dabei kam es zu dem Unfall", sagte der Polizeisprecher. Die Bergungsarbeiten seien schwierig gewesen, weil die Verletzten vom Ufer der Wertach erst wieder nach oben transportiert werden mussten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Dortmunder Hausbesitzer muss auch weiterhin den regelmäßigen Anblick seines nackten Nachbarn in dessen Garten ertragen. Das Dortmunder Landgericht erklärte am Dienstag, es sei hinnehmbar, dass der Nachbar einmal pro Woche nach der Sauna nackt durch seinen Garten spaziere.

05.07.2016

Überall an der Westküste knallten Feuerwerke zum Unabhängigkeitstag, nur im Nasa-Kontrollzentrum herrschte angespannte Stille. Bis zur erlösenden Nachricht: "Willkommen am Jupiter". Nach fünf Jahren Flug ist Raumsonde "Juno" am Ziel - aber die Arbeit fängt erst richtig an.

05.07.2016

Binnen weniger Stunden fahren zwei Lastwagen auf der Autobahn auf ein Stauende - an derselben Stelle. Viele Menschen werden verletzt, drei sterben.

05.07.2016
Anzeige