Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt auf 116
Nachrichten Panorama Zahl der Toten nach Beben in Taiwan steigt auf 116
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 13.02.2016
Aufräumarbeiten in Tainan: Viele Menschen starben bei dem schweren Beben. Quelle: Military News Agency
Anzeige
Tainan

Eine Woche nach dem schweren Erdbeben in Südtaiwan ist die Zahl der geborgenen Toten auf 116 gestiegen. Eine Frau werde noch vermisst, teilte der Bürgermeister der Stadt Tainan, Lai Ching-te, am Samstag mit.

Sie gehöre aber nicht zu den Bewohnern des 16-stöckigen Wohnhauses, das eine Woche zuvor bei dem Beben der Stärke 6,4 umgestürzt war. Da in den Trümmern keine weiteren Bewohner vermutet würden, seien die Rettungsarbeiten eingestellt worden. Insgesamt waren rund 550 Menschen bei dem Beben verletzt worden.

Die Bergungskräfte hatten den zerstörten Wohnblock in den vergangenen Tagen nach und nach mit Baggern abgetragen und zuletzt noch die Untergeschosse durchsucht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob Pfusch am Bau oder spätere Veränderungen der Grund dafür sind, dass das Gebäude dem Erdbeben nicht standhalten konnte. Drei Manager der Baufirma wurden festgenommen.

Die Erschütterungen hatten in Tainan insgesamt zehn Gebäude zum Einsturz gebracht. Rund 120 weitere seien schwer beschädigt worden und müssten gestützt oder abgerissen werden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur CNA.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Spezialeinheit versucht, einen Mann aus der Hamburger Rotlichtszene zu fassen. Bei dem Einsatz schießt ein Beamter - ein Mann wird schwer verletzt. Doch der Gesuchte war es nicht.

13.02.2016

Beim Austritt von Chlorgas in einem Hotel im tschechischen Erzgebirge sind zehn Menschen schwer verletzt worden, darunter mindestens fünf deutsche Touristen. Der Unfall ereignete sich am späten Nachmittag in einem Hotel direkt an der Grenze zu Sachsen.

12.02.2016

Horror für Eltern: Ihre Kleinkinder werden aus der Familie gerissen und zu Pflegeeltern gebracht. Laut Landgericht Mainz hat ein falsches Gutachten dazu geführt. Das Oberlandesgericht Koblenz bestätigt das, macht aber nicht die Rechtsmedizinerin haftbar.

12.02.2016
Anzeige