Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Wirft ein Tiergarten ein Eselbaby den Tieren zum Fraß vor?
Nachrichten Panorama Wirft ein Tiergarten ein Eselbaby den Tieren zum Fraß vor?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 02.08.2018
Ein junger Europäischer Weißer Esel und seine Mutter. Quelle: dpa
Anzeige
Nürnberg

Der Tiergarten Nürnberg freut sich über Nachwuchs bei den Somali-Wildeseln. Die 21 Jahre alte Stute Sissi brachte am 5. Juli den Hengst Franzel zur Welt. Jetzt hat der Tiergarten die ersten Bilder bei Facebook veröffentlicht. Dem rund vier Wochen alten Franzel droht jetzt die Verfütterung an die Tiere des Tiergartens.

Niedlicher kleiner Hengst: bei den Somali-Wildeseln im Tiergarten Nürnberg gibt es Nachwuchs. Die Tiere gelten als die...

Gepostet von Tiergarten Nürnberg am Donnerstag, 2. August 2018

Wegen Platzmangels seien in der Vergangenheit einige der Hengste an andere Tiere verfüttert worden, teilte der Tiergarten mit. Im Tiergarten Nürnberg wurden seit 1983 insgesamt 17 Hengste und drei Stuten bei dieser Gattung geboren.

Franzels Schicksal ist noch nicht entschieden

Ob Franzel das gleiche Schicksal droht, steht nach den Worten des stellvertretenden Zoodirektors Helmut Mägdefrau noch nicht fest. Der Junghengst aus dem vergangenen Jahr habe aber Glück gehabt: Er wechsle bald in eine Männergruppe eines Artenvielfalt-Programms.

„Unsere Tierärztin meinte, wenn die Stute schon den Vornamen der früheren österreichischen Kaiserin trägt, könnte ihr Nachwuchs doch nach dem Kaiser benannt werden“, sagte Tiergartensprecherin Nicola Mögel am Donnerstag. Weil die Stute schon so alt sei, lasse sich nicht mehr sagen, ob ein Sissi-Fan ihr den Namen gegeben habe. Nach der Geburt im Nürnberger Tiergarten war der passende Name für den kleinen Somali-Wildesel jedenfalls schnell gefunden.

Von RND/dpa

Anzeige