Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama WhatsApp-Party mit 250 Jugendlichen eskaliert
Nachrichten Panorama WhatsApp-Party mit 250 Jugendlichen eskaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 16.04.2019
In Witten löste die Polizei eine WhatsApp-Party auf. 250 Jugendliche hatten sich zum Feiern getroffen. Quelle: dpa/Symbol
Witten

Die Polizei hat am Montagabend eine spontane Party am Bergerdenkmal in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) aufgelöst. Laut den Beamten hatten sich 250 Jugendliche über den Handydienst WhatsApp zu der Feier in den Osterferien verabredet. Sie hätten gegrölt, Alkohol getrunken und den Treffpunkt am Naherholungsgebiet Hohenstein vermüllt.

Anwohner hatten die Polizei wegen „massiven Ruhestörungen“ gerufen. Als die Beamten gegen 23 Uhr eintrafen, waren noch 250 Jugendliche am Feiern. Zwei wurden laut Polizei bei einer Schlägerei verletzt. Die Beamten riefen Verstärkung und lösten die Spontanparty auf. Zurück geblieben sei ein „durch Trinkabfälle völlig vermüllter Hohenstein“, so die Polizei in einer Mitteilung. Nach ersten Ermittlungen seien Hunderte Personen über ein Schneeballsystem per WhatsApp eingeladen worden. Wer den Anstoß dazu gegeben habe, stehe bislang noch nicht fest.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das verheerende Feuer hat große Teile der Kathedrale Notre-Dame zerstört. Wie gut ist der Kölner Dom auf eine solche Katastrophe vorbereitet?

16.04.2019

Vor drei Wochen wurde auf Usedom die 18-jährige Maria K. ermordet, lange hatte die Polizei keine heiße Spur. Jetzt gab es zwei Festnahmen.

16.04.2019

Das ging aber schnell... Nach nur fünf Monaten gehen Moderatorin Sylvie Meis (41) und Bart Willemsen (29) wieder getrennte Wege. Alles zum Liebesaus.

16.04.2019