Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Weiter kein stabiles Sommerhoch in Sicht
Nachrichten Panorama Weiter kein stabiles Sommerhoch in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 14.08.2016
Wolken ziehen über die Erfurter Altstadt am Domplatz: Ein stabiles Sommerhoch ist auch in der kommenden Woche nicht zu erwarten. Quelle: Martin Schutt
Offenbach

Bis auf den Nordosten und den äußersten Süden sollte es nach DWD-Angaben zumindest weitgehend trocken bleiben. Die Temperaturen liegen dabei bei sommerlichen 30 Grad im Südwesten, im Norden und an der Küste werden hingegen höchstens 20 Grad erreicht.

Ursache für das große Temperaturgefälle ist Hoch "Fatih", das zum Nordmeer zieht und kalte Luft nach Deutschland strömen lässt. Wegen der schwachen Luftbewegungen erreicht diese kalte Meeresluft aber nicht den Süden. Dort bleibt es schwül: "Das bringt den Alpenurlaubern regelmäßige nachmittägliche Schauer und Gewitter", kündigte der Wetterexperte an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast jeder zweite Straftäter in Deutschland wird innerhalb von neun Jahren rückfällig. Das geht aus einer Studie im Auftrag des Bundesjustizministeriums hervor, über die die "Welt am Sonntag" berichtet.

14.08.2016

Auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende machen Bombenblindgänger Hannover noch immer zu schaffen. Wegen einer Entschärfung wird die Autobahn 2 heute in der Landeshauptstadt ganztägig gesperrt. Autofahrer sollten Staus einplanen.

14.08.2016

Die Attacke erinnert an den Axt-Anschlag in einem Regionalzug bei Würzburg: In der Schweiz hat ein Mann in einer Bahn mehrere Reisende angegriffen. Die Hintergründe sind zunächst völlig unklar.

13.08.2016