Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Wasserknappheit auf Mallorca spitzt sich zu
Nachrichten Panorama Wasserknappheit auf Mallorca spitzt sich zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 08.08.2016
Eine defekte Dusche am Strand von Palma de Mallorca. Quelle: Stephanie Schuster
Palma de Mallorca

Die Landesregierung hatte zuvor wegen der Trockenheit im Inneren der Insel Alarm geschlagen.

Mallorca habe zwar Wasserverluste im Leitungsnetz reduziert, Kampagnen zur Sensibilisierung der Verbraucher gestartet und bisher nicht ausgelastete Infrastrukturen stärker beansprucht, sagte Garau, dennoch sei die Lage nicht besser geworden. Schuld sei die starke Zunahme des Konsums wegen der steigenden Touristenzahlen.

Garau hofft auf Hilfe vom Himmel. "Wenn es nicht regnet, wird der Pegel in den Grundwasservorkommen weiter sinken". Sie wies darauf hin, dass die Balearen noch nicht über einen Dürreplan verfügen. Dieser werde derzeit noch erarbeitet.

Der angesehene Geografie-Professor Cels García fordert, man müsse dem Wasserkonsum Grenzen setzen. Die Wasserpolitik der Balearen sei "dieselbe wie vor 20 Jahren", als es deutlich weniger Touristen gab, klagte er im Interview der "Diario de Mallorca" (Sonntag).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende kam es nahe Greifswald und Nürnberg sowie in Polen zu schweren Autounfällen mit mehreren Todesopfern. In allen drei Fällen waren Familien von den schweren Unglücken betroffen.

07.08.2016

Aufregung in der Innenstadt von Saarbrücken: Zunächst heißt es, ein verletzter, bewaffneter Mann habe sich in einem Restaurant verschanzt. Die Polizei findet den Mann schließlich schlafend im Keller.

07.08.2016

Die Katastrophe des schweren Unwetters über Skopje am Samstagabend kommt erst am nächsten Morgen zum Vorschein: Mindestens 16 Tote, über 100 Verletzte, zerstörte Dörfer. Und neue Sintfluten sind in Sicht.

07.08.2016