Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Unwetter: Sturmtief „Elena“ fegt über Deutschland
Nachrichten Panorama Unwetter: Sturmtief „Elena“ fegt über Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 21.09.2018
Eine Welle fegt über das zwölf Meter hohe Leuchtfeuer auf der 1440 Meter langen Mole auf der Insel Rügen hinweg. (Symbolbild) Quelle: Stefan Sauer/dpa
Hannover

Die Tage werden kürzer – drei bis vier Minuten pro Tag – doch gefühlt war bislang noch Hochsommer. Doch das ist vorbei, zumindest für dieses Wochenende. Denn der Herbst braust mit Sturm und Regen heran. Ab Freitag wird die warme Luft von polarer Meeresluft verdrängt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert, dass es regional zu Temperaturabstürzen von bis zu 15 Grad Celsius kommen kann. Am Samstag werden in ganz Deutschland maximal 20 Grad Celsius erwartet. In Mecklenburg-Vorpommern wird es sogar noch kühler.

Sturmtief „Elena“ kommt

Die Kaltfront, ausgelöst von Sturmtief „Elena“, leitet zwischen den Küsten und dem Südwesten einen Wetterumschwung ein. Ergiebige Regenschauer und stürmische Winde sorgen für Herbst-Stimmung. Schleswig-Holstein muss sich auf orkanartige Stürme einstellen. Auf den Nordseeinseln kann es am Freitag zu Windgeschwindigkeiten von bis zu 102 km/h kommen. Bis zum Abend wird es in Brandenburg ebenfalls windig, auch im Süden muss mit kräftigen Windböen gerechnet werden.

Laut der Meteorologin Franziska Polak von „wetter.net“ könne es über die Nacht im Südosten Deutschlands zu intensiven Regenschauern kommen, die zu lokalen Überschwemmungen führen könnten. Die Böden sind vielerorts sehr trocken. Heißt: Die Wassermengen können nicht aufgenommen werden, so dass ein großer Teil des Regens oberflächlich abfließen dürfte.

Regenfälle werden besonders in Niedersachsen benötigt, 74 Sommertage sind ein neuer Rekord. Von Stürmen wird die Region größtenteils verschont bleiben.

Kräftigeres Tief am Sonntag

Am Sonntag beginnt der kalendarische Herbst mit einem Paukenschlag. Nachdem es am Samstag kaum zu Stürmen kommt, nimmt am Sonntag ein neues Tief Kurs auf Mitteleuropa. Deutschlandweit drohen wiederholt Sturm- oder Orkanböen, dichte Wolken sorgen dabei für kräftige und anhaltende Regenfälle. Ende September könnte sich dann ein neues Hoch etablieren.

Das Wetter in Ihrer Region

Norden:

Schleswig-Holstein: Der Sommer ist vorbei – jetzt wird es stürmisch im Norden

Unwetterwarnung: Herbststurm erwartet

Der Sommer ist vorbei – jetzt wird es stürmisch im Norden

Osten:

So herbstlich wird es am Wochenende

Mitte:

Kommt jetzt der erste Herbststurm?

Von RND/ka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Einstimmung aufs Oktoberfest - Die witzigsten Wiesn-Bilder aus München

Am Wochenende geht’s wieder los: Das Oktoberfest 2018 in München startet. Zur Wiesn gehören Dirndl, Lederhose und Maßkrüge voll Bier selbstverständlich dazu. Zur Einstimmung gibt’s hier kuriose Bilder aus den vergangenen Jahren.

21.09.2018

Ein Baby und ein Mann stürzen in Berlin aus einem Hochhaus, beide sind sofort tot. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf ein Tötungsdelikt.

21.09.2018

Schwerwiegender Vorwurf gegen drei Schüler an einem Sportinternat in Potsdam: Sie sollen laut einem Medienbericht einen Mitschüler sexuell missbraucht haben. Die Polizei ermittelt.

21.09.2018