Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Tote bei Zugunglück nahe Mailand
Nachrichten Panorama Tote bei Zugunglück nahe Mailand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 25.01.2018
Zwischen der lombardischen Stadt Cremona und Mailand ist ein Zug von Trenord entgleist. Sanitäter helfen Fahrgästen aus dem Zug. Quelle: dpa
Anzeige
Mailand

Der Pendlerzug der Gesellschaft Trenord war von Cremona nach Mailand unterwegs, als er am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr entgleiste. Wie die Carabiniere mitteilten, seien drei Menschen ums Leben gekommen und zehn Fahrgäste wurden schwer verletzt. Sanitäter brachten sie in umliegende Krankenhäuser.

Wie die Bahngesellschaft auf ihrer Webseite mitteilte, ist die Ursache für die Entgleisung noch nicht bekannt. Mindestens zwei Waggons in der Mitte des Zugs sprangen aus den Gleisen. Das Unglück ereignete sich bei einer Weiche, was nach Angaben der Präfektur bei der Entgleisung wohl zumindest eine Rolle spielte.Passagiere berichteten, sie hätten gespürt, dass ihr Waggon mehrere Minuten gewackelt habe, bevor sie einen lauten Knall gehört und einen Zusammenstoß gespürt hätten.

Zur Galerie
Bei einem Zugunglück auf der Strecke zwischen Cremona und Mailand sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte versorgten mehrere Verletzte und befreiten die Fahrgäste aus den Waggons.

Von RND/AP/mkr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Doping ist nicht nur im Sport verboten, auch bei einem tierischen Schönheitswettbewerb in Saudi-Arabien war Schummelei nicht gerne gesehen. Zwölf Kamele wurden dort disqualifiziert, weil der Besitzer sie unerlaubt aufgehübscht hatte.

24.01.2018

Sexueller Missbrauch im Flugzeug ist ein Thema, das nur selten ans Licht kommt. Doch die Fälle häufen sich – und es werden mehr. Allein das FBI zählte 63 Fälle im vergangenen Jahr. Die Dunkelziffer: vermutlich viel höher.

24.01.2018

Das Schneechaos in Österreich und der Schweiz hat das öffentliche Leben zum Teil lahmgelegt, Tausende Skifahrer waren und sind noch eingeschneit. Doch welche Rechte haben die Betroffenen? Ein Überblick.

24.01.2018
Anzeige