Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Vater will Sohn retten – und ertrinkt
Nachrichten Panorama Vater will Sohn retten – und ertrinkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:46 12.08.2018
Ein Vater ist bei dem Versuch, seinen ertrinkenden Sohn zu retten ums Leben gekommen. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Texel

Beim Versuch, seinen zehnjährigen Sohn zu retten, ist ein 50 Jahre alter Deutscher vor der niederländischen Ferieninsel Texel ertrunken. Das anscheinend im Wasser in Not geratene Kind überlebte, wie ein Sprecher der örtlichen Sicherheitsbehörde am späten Samstagabend mitteilte. Die Mutter habe das Drama nur hilflos vom Strand aus mit ansehen können. 

Nothelfer hätten Samstagnachmittag vergeblich versucht, den aus dem Wasser geborgenen Vater zu reanimieren, berichtete die niederländische Nachrichtrenagentur ANP. Der genaue Hergang des Unfalls werde untersucht, hieß es bei der Polizei. Der Mann stammte aus dem Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen. Wie das Kind gerettet wurde, war nicht bekannt.

Die Zahl der Badetoten ist wegen der Hitzewelle deutlich gestiegen. Einen traurigen Rekord gab es Ende Juli: Neun Menschen starben innerhalb von 24 Stunden.

Mehr zum Thema: Hitzewelle

Zwölf Tipps: So schützen Sie sich vor der großen Hitze

Tipps für den Hitzetag - von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr

Wetterdienst rät Arbeitnehmern: Mittags nach Hause

Hitzefrei im Büro: Diese Rechte haben Sie als Arbeitnehmer

Ist der Klimawandel an der Hitzewelle schuld?

So schützen Sie Ihre Kinder am Besten vor der Hitze

Hitze-Tipps für Senioren

Das sind die Gewinner und Verlierer des Sommers

Von RND/dpa