Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Tabakwerbung auf Plakaten und im Kino soll verboten werden
Nachrichten Panorama Tabakwerbung auf Plakaten und im Kino soll verboten werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 09.04.2016
Bis 2020 soll Tabakwerbung auf Plakaten und im Kino verboten werden. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Berlin

Rauchen sei das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko. "Vor allem Kinder und Jugendliche sollen nicht den Eindruck bekommen, Rauchen sei ein harmloser Spaß", sagte Schmidt.

Das geplante Tabakwerbeverbot ab 2020 schließt dem Bericht zufolge auch E-Zigaretten ein und erstreckt sich auf Außenflächen wie Plakatwände oder Litfaßsäulen. Weiterhin zulässig bleibe die Werbung an Außenflächen von Fachgeschäften. Auch in Verkaufsstellen wie Trinkhallen oder Tankstellen solle Tabakwerbung erlaubt bleiben. Das Werbeverbot in Kinos solle bei allen Filmen gelten, die für Zuschauer unter 18 Jahren freigegeben sind, was der überwiegende Teil der Filme ist.

Deutschland sei nach Angaben des Ernährungsministeriums das letzte Land in der EU, in dem noch uneingeschränkt Außenwerbung für Tabakerzeugnisse zulässig ist, heißt es in dem Bericht weiter. Die Grünen-Verbraucherpolitikerin Renate Künast sprach von einem lange geforderten Schritt. Sie kritisierte jedoch die geplanten Einschränkungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Übertriebener sportlicher Ehrgeiz von Eltern schadet nach Meinung eines Laufexperten den Kindern und fördert bei ihnen eine Null-Bock-Haltung. Bei Bambini-Läufen komme es auf etwas anderes an: "Einfach dabei sein, Spaß haben und die Kinder nach ihrem Gusto laufen lassen", sagte einer der erfolgreichsten deutschen Marathon-Läufer, Herbert Steffny, in Titisee-Neustadt der Deutschen Presse-Agentur.

09.04.2016

Bei einer Fehde im Rockermilieu werden zwei Männer in Heidenheim angeschossen. Beide sind lebensgefährlich verletzt. Einer von beiden ist nun tot.

09.04.2016

Vor rund zehn Monaten war ein "Dragon"-Frachter auf dem Weg zur ISS explodiert, jetzt schickte die Firma SpaceX erstmals wieder einen neuen los. Der Start war erfolgreich - und erstmals klappt auch die Landung der Rakete.

09.04.2016
Anzeige