Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Stefanie Tücking ist tot – Kollegen und Freunde unter Schock
Nachrichten Panorama Stefanie Tücking ist tot – Kollegen und Freunde unter Schock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 02.12.2018
Moderatorin Stefanie Tücking während der TV-Sendung „Formel Eins“ in München. Quelle: imago/Bernd Müller
Stuttgart

Die Fernseh- und Radiomoderatorin Stefanie Tücking ist tot. Sie starb überraschend im Alter von 56 Jahren in der Nacht zum Samstag in Baden-Baden, wie der Südwestrundfunk (SWR) am Samstag mitteilte. Tücking war rund 30 Jahre lang Moderatorin bei der Popwelle SWR3. Bundesweit bekannt wurde sie insbesondere durch die ARD-Kultsendung „Formel Eins“ in den 80er Jahren.

Lesen Sie hier: Ein Nachruf auf Stefanie Tücking

„Radio war ihre Leidenschaft, Rockmusik ihre Liebe. Sie gehörte zu den größten Radiopersönlichkeiten Deutschlands, und wir sind alle fassungslos über ihren plötzlichen Tod“, sagte SWR3-Programmchef Thomas Jung. „Das Team ist zutiefst schockiert. SWR3 verliert nicht nur eine hervorragende Radiofrau, die Kolleginnen und Kollegen trauern auch um eine warmherzige Freundin. Generationen von Menschen hat Steffi Tücking für Musik begeistert.“

Die Moderatorin und Schauspielerin Stefanie Tücking ist tot. Die Trauer nach ihrem Tod ist groß. Ein Leben in Bildern.

Ihr Moderatoren-Kollege Peter Illmann sagte zum Tod von Tücking: „Ich bin fassungslos. Ich habe Mühe, den Abend durchzustehen. Sie war nicht nur eine Kollegin, sie war eine Freundin. Das heißt was in dieser Branche. Wir haben noch vor wenigen Wochen telefoniert. Sie war wie immer – bodenständig und humorvoll. Ich wollte sie in den nächsten Tagen besuchen, weil ich ihre neue Wohnung in Baden-Baden noch nicht kannte. Ich war mit ihr von allen „Formel-Eins“-Moderatoren am besten befreundet. Ich bin geschockt.“

Ingolf Lück trauert um Stefanie Tücking

Ingolf Lück, ebenfalls fester Bestandteil der Sendung „Formel eins“ fasste sich kurz, schrieb bei Facebook: „Steffi ist tot. Wir sind alle ganz traurig.“

Steffi ist tot. Wir sind alle ganz traurig

Gepostet von Ingolf Lück am Samstag, 1. Dezember 2018

Tücking wurde in Kaiserslautern geboren, wuchs dort auch auf und studierte Elektrotechnik, allerdings nicht bis zum Abschluss. Ihre Bestimmung fand sie stattdessen beim Rundfunk. Beim SWR präsentierte sie Formate wie die „SWR3 Morningshow“, verschiedene Musiksendungen wie den „SWR3 Popshop“ und auch die „ARD Popnacht“.

Die Musikexpertin und große David-Bowie-Verehrerin Tücking moderierte außerdem auf den Bühnen großer Festivals wie bei Rock am Ring. Bereits 1987 erhielt sie im Alter von 24 Jahren die Goldene Kamera für ihre Moderation der populären Musikvideo-Sendung „Formel Eins“.

Von RND/dpa/mrz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Stuttgart ist eine Geburtstagsparty aus dem Ruder gelaufen. Ein Gast hatte einen Kuchen voller Drogen mitgebracht. Die Gäste mussten nach dem Verzehr ins Krankenhaus.

02.12.2018

Die Polizei hat schnelle Arbeit geleistet: Im Fall des getöteten 28-jährigen Göttingers hat sie bereits vier verdächtige Männer festgenommen. Alle vier sind 19 Jahre alt.

02.12.2018

In Cottbus hatte ein kleiner Junge viel Glück. Der Fünfjährige war aus dem sechsten Stock eines Hauses gefallen. Letztlich war es wohl der Untergrund, auf dem er landete, der ein Überleben sicherte.

02.12.2018