Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Schlag gegen mutmaßliche Geldwäscher in Panama
Nachrichten Panorama Schlag gegen mutmaßliche Geldwäscher in Panama
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 06.05.2016
Die Balboa Bank in Panama wird auf Geldwäsche untersucht. Das US-Finanzministerium hatte die Bank sowie die Grupo Waked und weitere Unternehmen auf die schwarze Liste gesetzt. Foto: Alejandro Bolivar
Anzeige
Panama-Stadt/Bogotá

Waked soll über das Firmen-Konglomerat Grupo Waked Geld für Drogenkartelle gewaschen haben, berichtete die Zeitung "El Espectador" unter Berufung auf die Polizei. Zuvor hatte das US-Finanzministerium die gesamte Unternehmensgruppe auf die schwarze Liste gesetzt, darunter die Parfümerie La Rivera, die Medien-Holding Wisa sowie das Kreditinstitut Balboa Bank & Trust.

"Damit machen wir diese Geldwäscheorganisation öffentlich und beschneiden ihre Fähigkeit, Drogengelder über Handel, Immobiliengeschäfte und Finanzdienstleistungen in der Region zu waschen", sagte der zuständige Abteilungsleiter John E. Smith.

In Panama übernahm die Bankenaufsicht die Kontrolle über die Finanzgeschäfte der Firmengruppe. Generalstaatsanwältin Kenia Porcell sagte den USA volle Unterstützung bei den Ermittlungen zu.

Vor rund einem Monat war das mittelamerikanische Land durch die Veröffentlichung der "Panama Papers" weltweit in die Schlagzeilen geraten. Darin ging es um Briefkastenfirmen, die für Steuerhinterziehung und Geldwäsche genutzt worden sein sollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wann ziehe ich aus? Oft ist das für Töchter und Söhne nicht nur eine Frage des Wollens, sondern auch des Könnens: Nicht immer ist genug Geld für die Miete da. Prinzipiell aber findet die Mehrheit der Erwachsenen: Mit Mitte 20 gehören Kinder in die eigenen vier Wände.

06.05.2016

Schwach ist sie, aber sie lebt. Stundenlang graben Retter in den Trümmern eines Gebäudes in Nairobi nach der Frau. Dann werden sie fündig. Und dann nochmals.

05.05.2016

Jeder fünfte Erwachsene will seiner Mama zum Muttertag einer Umfrage zufolge nichts schenken. 18 Prozent der Befragten sehen den Muttertag nicht als Anlass, Geschenke zu verteilen, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa ergab.

05.05.2016
Anzeige