Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Sachsens SPD-Chef verliert Ehering auf Parteitag
Nachrichten Panorama Sachsens SPD-Chef verliert Ehering auf Parteitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 09.12.2017
In diesem Moment war Martin Dulig seinen Ehering noch nicht los. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Was so alles auf einem Parteitag passieren kann: Sachsens SPD-Chef Martin Dulig (43) kam am Samstag kurzzeitig sein Ehering abhanden. Er reagierte beim SPD-Bundesparteitag in Berlin sichtlich erleichtert, als der geschäftsführende Bundesjustizminister Heiko Maas im Namen des Tagungspräsidiums das Mikrofon ergriff und sagte, es sei hier ein Ehering abgegeben worden.

Dulig hatte ihn offensichtlich bei einer Rede am Rednerpult kurz abgelegt. Der sächsische Wirtschaftsminister eilte nach vorn, bekam den Ring zurück - und erhielt donnernden Applaus des Plenums. „Das Tagungspräsidium löst alle Probleme und sofort“, meinte Vorstandsmitglied Doris Ahnen.

Dulig ist seit 1992 mit seiner Frau Susann verheiratet, mit der er sechs Kinder und ein Enkelkind hat.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schauspielerin Angelina Jolie hat nach eigenen Angaben mit ihrem Vater Jon Voight wieder Kontakt aufgenommen. Die beiden Hollywood-Promis konnten zeitweise keine Beziehung zueinander aufbauen. Voight ist für seine politisch konservativen Ansichten bekannt, was die Verbindung der beiden belastete.

09.12.2017

Die Schauspielerin Daisy Ridley fürchtet sich nicht davor, künftig auf ihre Rolle der Rey in „Star Wars“-Saga festgelegt zu sein. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rey je eine Bürde für mich sein könnte, ich bin sehr glücklich mit ihr“, sagte die Schauspielerin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

10.12.2017
Panorama Die Arbeit der “Cold Case“-Ermittler - Der Kommissar der kalten Akten

Schon sein Vater war bei der Mordkommission – jetzt übernimmt Steven Baack Fälle, die über Jahrzehnte ungelöst blieben. Der 37-Jährige leitet die Ermittlungsgruppe “Cold Cases“ der Hamburger Polizei und kommt Tätern auf die Spur, die sich längst in Sicherheit wähnten.

08.12.2017
Anzeige