Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Rollstuhlfahrer fährt in Teich – Polizist springt hinterher
Nachrichten Panorama Rollstuhlfahrer fährt in Teich – Polizist springt hinterher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:39 12.04.2019
Der Teich im Schlosspark von Ludwigslust. Quelle: picture alliance / ZB
Ludwigslust

Dramatische Szenen im Schlosspark von Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern): Ein gehbehinderter Mann verliert am Mittwochabend die Kontrolle über seinen Rollstuhl, kommt vom Weg ab – und landet in einem Teich. Der 66-Jährige droht zu ertrinken. Und doch hat er Glück. Ein Polizist spaziert in seiner Freizeit ebenfalls durch den Park, sieht den Rollstuhl des Verunglückten und springt hinterher.

Polizist hebt Kopf des Mannes über das Wasser

Der Rollstuhlfahrer befand sich laut Polizei in höchster Not. Der Beamte griff den 66-Jährigen, löste den Sicherheitsgurt vom Rollstuhl und hob den Kopf des Verunglückten über Wasser. Zusammen mit einem weiteren Passanten konnte der Beamte den 66-jährigen Mann schließlich aus dem Teich retten. Der Verunglückte erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von RND/kst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Groß war die Sorge der Fans um „Rolling Stones“-Legende Mick Jagger – jetzt meldet sich der Sänger nach seiner OP zurück. Gewohnt lässig auf einem Foto bei Instagram.

12.04.2019

Wenn es um die Bedienreihenfolge an der Wursttheke geht, verstehen diese Kundinnen keinen Spaß – jetzt ermittelt die Polizei.

12.04.2019

Bei einem SEK-Einsatz im niedersächsischen Salzgitter ist ein Mann, der sich seiner Wohnung verbarrikadiert hat, erschossen worden. Anschließend wurde in der Wohnung des Toten eine weitere Leiche gefunden.

12.04.2019