Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Polizist schießt auf Flüchtling – der verletzt sich selbst
Nachrichten Panorama Polizist schießt auf Flüchtling – der verletzt sich selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 04.07.2018
Bei einem Polizeieinsatz fiel ein Schuss auf einen Flüchtling. Quelle: Imago/Archiv
Emden

Ein Polizist hat im ostfriesischen Emden auf einen Asylsuchenden geschossen, der abgeschoben werden sollte. Der aus Marokko stammende Mann soll den Beamten zuvor angegriffen haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Aurich am Mittwoch. Der 27 Jahre alte Flüchtling blieb durch den Schuss aus der Dienstwaffe unverletzt, er soll sich aber während der Polizeiaktion an einem Spiegel selbst verletzt und mit einer Scherbe den Beamten angegriffen haben. Dies hatte zuvor die „Emder Zeitung“ berichtet.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den Marokkaner wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand. Er sei zunächst in Gewahrsam gekommen und behandelt worden, sagte der Sprecher. Routinemäßig werde auch die Schussabgabe des Polizisten untersucht. Angaben zum weiteren Aufenthalt des Flüchtlings machte der Sprecher nicht.

Von RND/dpa