Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Papst trifft schwer krankes Mädchen vor seiner Erblindung
Nachrichten Panorama Papst trifft schwer krankes Mädchen vor seiner Erblindung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 06.04.2016
Papst Franziskus trifft die schwer kranke kleine Lizzy Myers. Lizzy wollte ihn trefen, bevor sie in absehbarer Zeit erblinden wird. Quelle: Alessandro Di Meo
Anzeige
Rom

Am Mittwoch wurde sie nun nach der Generalaudienz mit ihren Eltern und Schwester Kayla zum Pontifex vorgelassen, der sich liebevoll zu ihr herunterbeugte und Lizzy die Hand auf die Augen legte.

Den Flug für die vierköpfige Familie hatte der Direktor von Turkish Airlines den Myers geschenkt. "Wir wollten einem Mädchen helfen, das nie die Möglichkeit haben wird, die Welt zu sehen"", sagte Tuncay Eminoglu.

Eine auf Kranke spezialisierte italienische Transportfirma und ein Hotel in Rom übernahmen den Rest der Kosten. Die kleine Lizzy leidet am sogenannten Usher-Syndrom Typ II, das zu einer fortschreitenden Netzhautdegeneration und Schwerhörigkeit führt. Die Krankheit war 2014 bei ihr diagnostiziert worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schreckbilder auf den Zigarettenschachteln und Warnhinweise wie "Alkohol? Kenn dein Limit." scheinen zu wirken. Die Tendenzen beim Rauchen und Alkoholkonsum Jugendlicher sind erfreulich.

06.04.2016

Postbotin Andrea Bunar (45) ist in den nächsten Monaten wieder auf einem Kahn im Spreewald unterwegs. Am Mittwoch holte sie ihr Dienstfahrzeug für die Frühjahrs- und Sommersaison zur ersten Tour aus dem Bootshaus.

06.04.2016

Ungefähr 20 Millionen Menschen in Bangladesch trinken nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch mit Arsen vergiftetes Wasser. Dabei sei das Problem des arsenhaltigen Brunnenwassers seit zwei Jahrzehnten bekannt.

06.04.2016
Anzeige