Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama New York verbietet Sexualstraftätern "Pokémon Go"
Nachrichten Panorama New York verbietet Sexualstraftätern "Pokémon Go"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 02.08.2016
Der US-Bundesstaat New York hat Sexualstraftäter auf Bewährung das «Pokémon Go»-spielen verboten. Quelle: Hotli Simanjuntak
Anzeige
New York

Die fast 3000 unter Aufsicht lebenden Sexualstraftäter dürfen das Spiel und vergleichbare Spiele nicht mehr herunterladen oder darauf zugreifen. Cuomos Büro habe die Google-Tochter Niantic Labs, die die App zusammen mit Nintendo entwickelte, kontaktiert und um Hilfe bei Umsetzung der neuen Regelung gebeten.

Sexualstraftäter könnten mit Hilfe von "Pokémon Go" etwa sehen, wo Kinder sich versammeln, sagte Senatorin Diane Savino. Spieler können gegen eine geringe Gebühr selbst sogenannte Lures platzieren, um andere Spieler an bestimmte Orte zu locken. Savinos gemeinsam mit Senator Jeffrey Klein vorgenommene Untersuchung habe einen "erschreckenden Zusammenhang zwischen Wohnsitzen von Sexualstraftätern und Zielen des Spiels" ergeben, sagte Klein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die bolivianische Polizei hat eine Ladung von 7,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Die Droge sollte über Honduras in die USA geschmuggelt werden, teilte der Innenminister Carlos Romero mit.

02.08.2016

Ein neun Jahre alter Junge hat in Hamburg möglicherweise verhindert, dass sein neugeborener Bruder von einer vermutlich psychisch kranken Frau aus dem Krankenhaus mitgenommen wurde.

01.08.2016

Neun Tage ist die Schwiegermutter des Formel-1-Chefs in der Gewalt von Entführern in Brasilien. Sie gaben sich als Paketboten aus und forderte ein Rekord-Lösegeld. Nun gibt es ein gutes Ende.

01.08.2016
Anzeige