Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Neue Woche startet vielerorts mit Schnee und starken Winden
Nachrichten Panorama Neue Woche startet vielerorts mit Schnee und starken Winden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 10.03.2019
Auf Deutschland kommt noch einmal nasskaltes Winterwetter zu. Quelle: dpa
Offenbach

Feucht, ungemütlich und mit kräftigen Böen beginnt die neue Woche nach dem vor allem in der Mitte Deutschlands stürmischen Wochenende: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartete am Montag eine dichte Wolkendecke und wiederholte Schnee- Graupel- und Schneeregenschauer, die auch kräftig ausfallen könnten. An den Alpen und im Erzgebirgen könne es auch zu länger anhaltendem Schneefall kommen, sagte ein Sprecher am Sonntag. Dazu werde stürmischer Wind mit einzelnen schweren Sturmböen erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen demnach bei wenig frühlingshaften vier bis neun Grad, in höheren Lagen ist auch Dauerfrost möglich.

Etwas milder mit Höchstwerten bis 13 Grad soll es am Dienstag werden. Dabei können die Menschen in der Südosthälfte Deutschlands sogar auf mehrere Stunden freundlichen Wetters hoffen. Im Norden dagegen ist laut DWD mit längeren Niederschlägen zu rechnen.

Nass und windig bleibt es in der Nordwesthälfte Deutschlands auch am Mittwoch. Im Südosten dagegen ist es zeitweise freundlich und überwiegend trocken. Insgesamt erwarteten die Meteorologen eine „abwechslungsreiche und sehr aktive“ Wetterlage mit wechselhafter Witterung und reichlich Wind.

Von RND/dpa