Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Nabu-Präsident Olaf Tschimpke im Amt bestätigt
Nachrichten Panorama Nabu-Präsident Olaf Tschimpke im Amt bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 07.11.2015
Olaf Tschimpke, hier bei der Vorstellung der Naturschutzanalyse 2010. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Olaf Tschimpke ist in seinem Amt als Präsident des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) bestätigt worden. Das Votum für Tschimpke sei am Samstag auf der Nabu-Bundesvertreterversammlung in Dresden einstimmig ausgefallen, teilte die Organisation mit. Er steht damit für weitere vier Jahre an der Spitze des nach eigenen Angaben mitgliederstärksten Umweltverbandes in Deutschland. Der Nabu zählt fast 600.000 Mitglieder und Förderer und wird bereits seit 2003 von Tschimpke geführt. Die rund 250 Delegierten verabschiedeten in Dresden unter anderem eine Resolution zur ökologischen Entwicklung der Elbe. Darin werden die Bundes- und Landesregierungen aufgefordert, mehr für den natürlichen Hochwasserschutz zu tun. Rund 80 Prozent der Auen entlang der Elbe seien inzwischen verloren, technische Schutzmaßnahmen stießen an ihre Grenzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das hoch ansteckende Ebola-Virus hat in Sierra Leone rund 3600 Menschen getötet. Jetzt feiert das westafrikanische Land das Ende der Epidemie.

07.11.2015

Der Chef des mexikanischen Sinaloa-Kartells floh vor vier Monaten aus einem Hochsicherheitsgefängnis. Seitdem häufen sich Gerüchte über "El Chapos" Aufenthaltsort. Nun wollen ihn Zeugen gesehen haben.

07.11.2015

Ein junger Mann hat nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in der ostpakistanischen Provinzhauptstadt Lahore fast 50 Stunden in den Trümmern überstanden. Rettungskräfte hätten im Geröll gegraben, als der Mann mit dem Namen Shahid mit nur leichten Verletzungen herausgekrochen sei, sagte der Chef der Rettungschef Shahid Zia am Freitagabend.

07.11.2015
Anzeige