Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mit 37 Kilogramm Drogen im Reisegepäck unterwegs
Nachrichten Panorama Mit 37 Kilogramm Drogen im Reisegepäck unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 27.10.2017
Der Zoll hat 37 Kilo Drogen gefunden und vernichtet. Quelle: dpa
Anzeige
Frankfurt/Main

„Khat ist eine Pflanze, die in bestimmten Gebieten Afrikas als Alltagsdroge konsumiert wird“, erklärte eine Sprecherin des Frankfurter Flughafens. 37 Kilogramm dieser Kaudroge haben Zollbeamte nun am Frankfurter Flughafen gefunden.

Das Gepäck eines 53 Jahre alten Mannes sei nach einem Flug aus Dubai routinemäßig kontrolliert worden, teilte das Hauptzollamt Frankfurt am Freitag mit. Gegen den mutmaßlichen Drogenschmuggler sei ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet worden. Die Drogen wurden vernichtet.

Kath wirkt schwächer als Amphetamine

Vom Khatstrauch werden die Blätter gekaut – sie enthalten Cathin, das eng mit Amphetamin, einer Aufputschdroge verwandt ist. Kath wirkt jedoch wesentlich schwächer. Die Drogen sollen Hunger dämpfen, die Müdigkeit unterdrücken und die Euphorie steigern. Darüber hinaus steige beim Konsumenten die Erregung.

Wie bei allen Drogen lässt sich auch Khat missbrauchen. Übermäßigen Konsum der Volksdroge brachten einem Großteil der Bevölkerung im Jemen Krebs in Mund-Speise-und Zungenbereich ein. Wissenschaftler vermuten, dass Pestizide und Insektizide, die die Bauern auf die Pflanzen sprühen dafür verantwortlich sein können.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann fährt mit seiner Frau zum Arzt und setzt sie vor der Praxis ab. Danach sieht er sie nie wieder. Jetzt, 42 Jahre später, taucht die Vermisste per Zufall in einer Einrichtung für betreutes Wohnen wieder auf.

27.10.2017

Steuer-oder Backbord? Zwei Seglerinnen haben sich auf ihrer großen Fahrt von Hawaii nach Tahiti verirrt. Sie dümpelten monatelang auf dem Pazifik herum. Die Fahrzeit beträgt im Normalfall drei Wochen. Die Frauen überlebten dank eines besonderen Gadgets.

27.10.2017

Als die Schottin Karon Grieve ihr Ticket bucht, hat sie keine Ahnung, dass dies ein ganz besonderer Flug werden sollte. Auf der Strecke von Kreta nach Glasgow folgt die Überraschung: Grieve ist die einzige Passagierin an Bord.

26.10.2017
Anzeige