Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Miss Spanien kam als Junge zur Welt – und könnte jetzt Miss Universe werden
Nachrichten Panorama Miss Spanien kam als Junge zur Welt – und könnte jetzt Miss Universe werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 30.11.2018
Schön und besonders: Miss Spanien Angela Ponce. Quelle: Sakchai Lalit/AP
Bangkok

Beim alljährlichen Wettbewerb um den Titel der „Miss Universe“ – der vermeintlich schönsten Frau der Welt – ist erstmals auch eine Transfrau dabei. Die amtierende „Miss Spanien“, Angela Ponce, kam als Junge zur Welt. Der Universe-Titel wird am 17. Dezember im thailändischen Bangkok vergeben. Trägerin des Titels ist aktuell die Südafrikanerin Demi-Leigh Nel-Peters (23).

Der Wettbewerb ist erst seit einigen Jahren für Transgender-Frauen geöffnet. 2012 war noch eine Kandidatin von den Wahlen zur „Miss Kanada“ mit dem Argument ausgeschlossen worden, sie sei keine „natürlich geborene Frau“.

Kampf gegen Transgender-Diskriminierung

Angela Ponce hatte Ende Juni Geschichte geschrieben, als sie zur schönsten Frau Spaniens gewählt worden war. Bereits mit drei Jahren wusste sie, dass sie anders war als ihre Mitschüler. „Als meine Eltern mich fragten, welches Spielzeug ich wollte, stürzte ich mich gleich auf die Barbies“, verriet sie in einem Interview mit der britischen Zeitung „Daily Mail“.

Im Alter von elf Jahren beschäftigte sie sich das erste Mal ernsthaft mit dem Thema Transsexualität und nach einer jahrelangen Hormontherapie vollendete Angela 2014 endlich die Operation, die sie zur Frau verwandelte.

Durch ihren Sieg in Spanien erlangte Angela Ponce weltweit Aufmerksamkeit. Die will sie nun nutzen, um sich auch öffentlich gegen Transgender-Diskriminierung einzusetzen. Zu ihren Instagram-Einträgen schreib die 26-Jährige immer wieder, dass sie sich als Botschafterin für Inklusion, Respekt und Vielfalt in der ganzen Welt einsetzen möchte.

Von RND