Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mann stirbt in Shisha-Bar an Vergiftung
Nachrichten Panorama Mann stirbt in Shisha-Bar an Vergiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 15.06.2018
Tod in der Shisha-Bar: Ein 30-Jähriger starb in Jena. (Symbolbild) Quelle: dpa
Jena

In einer Shisha-Bar im Stadtzentrum von Jena ist ein 30 Jahre alter Mann vermutlich an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Er habe sich in der Nacht zu Freitag mit zwei weiteren Männern in der Bar aufgehalten, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Dort hatten die Männer aus bislang ungeklärten Gründen ein Notstromaggregat betrieben. Als das Benzin leer gewesen sein soll, habe der 30-Jährige das Gerät im Keller wieder betanken wollen. Der Raum sei aber offenbar voller Kohlenmonoxid gewesen, sagte die Sprecherin.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Als der 30-Jährige nicht zurückkehrte, hätten die beiden anderen Männer nach ihm gesucht. Einer sei dabei ohnmächtig geworden, während der zweite Mann sich laut der Sprecherin ins Freie retten konnte und dort einen Notruf absetzte. 17 Menschen, die über der Shisha-Bar wohnten, seien daraufhin in Sicherheit gebracht worden. Darunter sei auch ein Kleinkind gewesen. Die Bewohner seien zunächst in einem Bus und später in einem Hotel untergebracht worden.

Weitere Hintergründe seien noch nicht bekannt, sagte die Sprecherin. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. Bei einem der drei Männer handele es sich um den Betreiber der Shisha-Bar.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gina-Lisa Lohfink und David Garrett sind zusammen auf Mallorca gesichtet worden. Sind die beiden Promis ein Paar?

15.06.2018

Hunderte Menschen hätte der Tunesier Sief Allah H. mit dem in seiner Kölner Wohnung gefundenen Rizin töten können. Der 29-Jährige habe mit höchster Wahrscheinlichkeit einen Terroranschlag geplant, ist sich der Verfassungsschutz sicher.

15.06.2018

Rund um den Eiffelturm in Paris wird eine kugelsichere Glaswand aufgebaut. Sie soll Besucher vor Terroranschlägen schützen.

15.06.2018