Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mann pinkelt in Gebüsch, Obdachloser sticht mit Messer zu
Nachrichten Panorama Mann pinkelt in Gebüsch, Obdachloser sticht mit Messer zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 02.07.2018
Polizeieinsatz nach einem Angriff mit einem Messer in Berlin. Quelle: imago
Anzeige
Berlin

Von einem in ein Gebüsch urinierenden Mann fühlte sich ein Obdachloser in Berlin so gestört, dass er mit einem Messer auf den 31-Jährigen einstach. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend im Berliner Stadtteil Friedrichshain. Laut Polizei betrat der 31-Jährige ein Gebüsch im Volkspark Friedrichshain, um dort zu urinieren. Ein 46-jähriger Obdachloser, der dort zu diesem Zeitpunkt seine Bleibe hatte, fühlte sich dadurch gestört und stach ihm daraufhin mit einem Messer, das er an einen Stock gebunden hatte, in den Bauch. Das Opfer kam in ein Krankenhaus, wo er operiert werden musste. Lebensgefahr besteht nicht.

Der 46-Jährige wurde festgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Von seb/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Rekordangebot wollte RTL den Schlagerstar Tony Marschall ins Dschungelcamp locken, doch der 80-Jährige muss passen – wegen Herzproblemen.

02.07.2018

Eine Gruppe von Kindern feiert in einem Wohnkomplex in der Stadt Boise (US-Bundesstaat Idaho) Geburtstag, als ein Mann mit einem Messer auf sie losgeht. Neun Menschen werden zum Teil lebensgefährlich verletzt, darunter mehrere Flüchtlinge.

02.07.2018

Seine Tatzen sind in dicke Verbände gewickelt, Pfleger kümmern sich liebevoll um ihn: Ein kleiner Bär hat bei Waldbränden im US-Bundesstaat Colorado schwere Verbrennungen erlitten.

02.07.2018
Anzeige