Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mann in Simbach findet nach Flut vergrabenes Vermögen wieder
Nachrichten Panorama Mann in Simbach findet nach Flut vergrabenes Vermögen wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 23.06.2016
Aufräumen in Simbach am Inn: Dabei hat ein Mann eine Geldkassette mit mehreren Tausend Euro tief in der Erde wiedergefunden. Quelle: Armin Weigel/Archiv
Simbach am Inn

Der Mann hatte angegeben, das Geld im Garten vergraben zu haben, wie die Polizei mitteilte. Helfer machten sich mit einem Bagger auf die Suche und fanden in zwei Metern Tiefe tatsächlich eine Metallschatulle mit einem fünfstelligen Geldbetrag. Den bekommt der Mann nun auf sein Konto eingezahlt.

Zunächst hatte der Senior gesagt, das Geld sei in seinem Haus, das seit dem Hochwasser von Anfang Juni einsturzgefährdet ist. Ein Sachverständiger, Mitarbeiter der Stadt und Polizisten machten sich auf die Suche nach dem Geld - in dem Gebäude aber vergeblich. Dann fiel dem 81-Jährigen ein, wo er die Schatulle versteckt hatte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Flugzeug, dass allein von Sonnenenergie angetrieben wird, wollen zwei Schweizer die Erde umrunden. Sie wollen damit für erneuerbare und saubere Energien werben. Nach der Überquerung des Pazifiks nahmen die Piloten eine weitere schwere Hürde.

23.06.2016

Die meisten Dollar-Millionäre leben einer Studie zufolge inzwischen in Asien. 5,1 Millionen Reiche mit einem Gesamtvermögen von 17,4 Billionen Dollar gab es im vergangenen Jahr in der Region Asien-Pazifik.

23.06.2016

Die Serie der Morde und Mordversuche des Ex-Pflegers Niels H. nimmt immer größere Ausmaße an. Die zuständige Ministerin will nun Strukturprobleme im Gesundheitswesen beheben.

22.06.2016