Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Mallorca will dem Sauftourismus ein Ende setzen
Nachrichten Panorama Mallorca will dem Sauftourismus ein Ende setzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 11.05.2016
Ausgetrunken: Ein Tourist schläft neben leeren Bierflaschen am Strand von Arenal. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Palma de Mallorca

Wie die Zeitung "Diario de Mallorca" berichtete, wies der Minister bei einem Treffen mit Hoteliers darauf hin, dass die Behörden zwei Unternehmen inspiziert hätten, die an der Playa de Palma Umtrunke auf offener Straße organisiert hatten. "Solche Inspektionen werden den ganzen Sommer fortgesetzt."

Die Hoteliers äußerten sich jedoch skeptisch. "Es hat sich nichts geändert", zitierte das Blatt den Präsidenten des Hoteliersverbands an der Playa de Palma, Francesc Marín. "In den Touristengebieten treiben sich Hütchenspieler, Nelkenfrauen, Prostituierte, Straßenhändler und Masseurinnen herum - so wie immer."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann sticht im Osten der USA erst in einem Haus und dann in einem Einkaufszentrum auf Menschen ein. Ein Polizist, der gerade dienstfrei hat, greift schließlich ein.

11.05.2016

Doch noch Hoffnung? Bei der Suche nach dem Absturzort von MH370 im Indischen Ozean haben Meeresforscher Computersimulationen präzisiert. Die Experten sagen: Ihre Studie kann ein wichtiges Puzzleteil sein.

11.05.2016

In der Debatte um das Schmähgedicht von Jan Böhmermann hat Springer-Chef Mathias Döpfner Partei für den Satiriker ergriffen. Der türkische Präsident Erdogan ging deshalb juristisch gegen ihn vor. Doch das Gericht stellt sich nun auf Döpfners Seite.

10.05.2016
Anzeige