Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Londoner Feuerwehr evakuiert Nachtclub und Hotel
Nachrichten Panorama Londoner Feuerwehr evakuiert Nachtclub und Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 23.01.2018
Feuerwehrmänner stehen in London an einer U-Bahnstation (Symbolbild). Quelle: AP
Anzeige
London

In der Nacht zu Dienstag brach eine Gas-Hauptleitung unter der Hauptstraße The Strand, bestätigte die Londoner Feuerwehr. Einsatzkräfte hätten eine hohe Konzentration von Erdgas in der Luft gemessen, deshalb wurden ein Hotel und der berühmte Nachtclub „Heaven“ im Ausgehviertel West End als Vorsichtsmaßnahme geräumt. 1450 Menschen wurden in Sicherheit gebracht und die Hauptverkehrsstraße und den Bahnhof Charing Cross gesperrt.

Nachtschwärmer in der auch bei Touristen beliebten Gegend beschwerten sich über Twitter über die Räumungen. Die Polizei rief die Öffentlichkeit auf, die Gegend zu meiden. Im Berufsverkehr droht wegen der Sperrungen ein Verkehrschaos.

Die Ursache des Lecks ist noch nicht bekannt. „Der Vorfall dauert derzeit weiter an, Ingenieure sind am Ort des Geschehens und versuchen, das Leck zu isolieren“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Weiterhin gebe es eine hohe Konzentration von Gas in der Umgebungsluft. „Wir arbeiten daran, die Situation so schnell wie möglich zu klären.“

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Rücktritt als Intendant - Herzinfarkt: Dieter Wedel gibt auf

Der Regisseur Dieter Wedel beendet resigniert den Kampf gegen den Vorwurf sexueller Übergriffe. Seine Gesundheit hat gelitten, und er ist sich keiner Schuld bewusst. Doch das Drama ist noch lange nicht vorbei.

22.01.2018
Panorama Leichen bei Nürnberg gefunden - Mauerte Sohn seine Eltern ein?

Der eigene Sohn und die Schwiegertochter könnten nach Einschätzung der Ermittler ein wochenlang vermisstes Ehepaar aus Schnaittach bei Nürnberg umgebracht haben. Die Polizei fand am Montag zwei Leichen, eingemauert in einem Nebengebäude der Garage des Paares.

22.01.2018
Panorama Extremwetter in den Alpen  - Was Skiurlauber jetzt wissen müssen

Eigentlich sollte der Schnee die Skifahrer freuen. Doch weil es zu heftig schneit und die Lawinengefahr hoch ist, sind viele Skigebiete sind gesperrt, manche Wintersportorte gar nicht mehr zugänglich. Der Winterurlaub fällt so für viele Reisende nicht so aus, wie erhofft. Welche rechtlichen Ansprüche haben sie jetzt?

22.01.2018
Anzeige