Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Können Models das wirklich alles essen?
Nachrichten Panorama Können Models das wirklich alles essen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 16.12.2016
Burger, Pizza und ganz viel Schokolade. Aber können Models das wirklich alles essen und dabei so aussehen?  Quelle: Instagram/dpa/Montage
Anzeige
Hannover

 Einen Big Mac und Pommes, Nutella und Baguette, Schokoladenkekse – das alles verdrücken die Models Heidi Klum, Gigi Hadid und Irina Shayk, glaubt man ihren Fotos bei Instagram. Wie können die dabei so schlank sein, fragt man sich dabei als Normalo.

Beautiful weekend ☀️

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am


Zuletzt sorgte die „Victoria’s Secret“-Schönheit Bella Hadid mit einem Schnappschuss ihres täglichen Mittagessens für Aufsehen. Pommes, Toast mit Käse und Ketchup gehörten zu ihrem Speiseplan, versicherte die 20-Jährige. Dabei wiegt sie bei einer Größe von 1,75 schlanke 50 Kilogramm. Nicht immer war sie so dünn wie jetzt. „Ich wollte gar nicht so viel abnehmen“, sagte sie im November der britischen „The Sun“. Gleichzeitig folge sie einem strikten Ernährungsplan und mache viel Sport.

Wie aber passen fett- und kalorienreiche Ernährung und die schlanken Körper in Hochglanzmagazinen und auf Laufstegen zusammen? Können die Models das wirklich alles essen, ohne dabei zuzunehmen? Das haben wir die Ernährungswissenschaftlerin Isabelle Keller von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gefragt.

Die Energiebilanz ist entscheidend

Entscheidend für das Körpergewicht sei die Energiebilanz, sagt Keller. Wer viel Sport mache und Kalorien verbrauche, könne auch entsprechend essen. Models machten bekanntermaßen viel Sport und deswegen sei es durchaus denkbar, dass Models tatsächlich mehr Kalorien zu sich nähmen als durchschnittliche Menschen und dabei nicht an Gewicht zulegten – weil sie sich entsprechend bewegen.

keep it moving

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am


Auch die Genetik spielt bei der Energiebilanz eine Rolle – wie groß der Einfluss auf die Verwertung der aufgenommenen Nahrung ist, darüber sind sich Experten bis heute nicht sicher. Möglicherweise hatten Heidi Klum einfach Glück.

Seine Ernährung auf Fettreiches zu beschränken, davon rät Keller ab. Ab und zu Fast Food zu essen, sei aber in Ordnung. Eine vollwertige Ernährung sehe aber anders aus, sagt die Ernährungswissenschaftlerin und verweist auf den Ernährungskreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

„Drei Viertel aller Nährstoffe sind pflanzliche Produkte“, sagt Keller. Auch auf die Zubereitung komme es an – schließlich sind auch Pommes letztlich ein in Fett frittiertes Naturprodukt. Dass eine Pell- oder Salzkartoffel gesünder seien als das beliebte Fast Food, das wisse jedes Kinder, sagt die Expertin.

Von RND/are

Sie haben schon alle Geschenke für Weihnachten besorgt, aber noch nie eines selbst eingepackt? Oder muss dieses Jahr eine ganz besondere Verpackung her? Kein Problem, wir zeigen wie’s geht. An einer Variante sind allerdings auch wir verzweifelt.

16.12.2016

Wie im Filmklassiker „Eine schöne Bescherung“: Polizisten haben in Mühlheim an der Ruhr Weihnachtsbaumdiebe auf frischer Tat erwischt. Die Beamten brachten die Tanne anschließend ordnungsgemäß zurück – auf ihrem Autodach.

16.12.2016

Susanne Neumann wurde durch ihren spektakulären Eintritt in die SPD zur berühmtesten Putzfrau Deutschlands. Sie zeigte den „Sozis“, woran es im Alltag haperte. Ihre Kritik jedoch verhallt ungehört und so haben sich Frau Neumann und die Partei wieder auseinandergelebt.

16.12.2016
Anzeige