Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Panorama Kegelclub randaliert im Zug
Nachrichten Panorama Kegelclub randaliert im Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 04.10.2016
Bundespolizisten mussten einen Kegelclub stoppen, der im Zug randaliert hatte. Quelle: dpa
Anzeige
Gelsenkirchen

Hamburg, die Perle des Nordens, und das spektakulären Rotlichtviertel hatten es den neun Kegelbrüdern aus Voerde (nördlich von Duisburg) zwischen 23 und 31 Jahren angetan. Scheinbar so gut, dass die Männer ordentlich Alkohol tankten.

Auf der Rückfahrt eskalierte der Trip. Die Hobbysportler schlugen dermaßen über die Stränge, dass die Polizei anrücken musste. Die Beschwerden der Mitreisenden über die laute Musik, mit der sich die Kegler die Zeit verkürzten, waren noch einigermaßen tolerabel. Als die Trunkenbolde aber auch noch das Abteil zumüllten, war Schluss mit lustig.

Schlussendlich war es der Eklat im Hauptbahnhof Münster, der dem gestressten und zornigen Zugpersonal keine andere Chance mehr ließ, als die Bundespolizei zu alarmieren. Weil die Fahrgäste unbedingt rauchen, nicht aber auf den nächsten Zug warten wollten, stellten sie sich zum Paffen zwischen die Türen und blockierten die Weiterfahrt.

Beim nächsten Halt in Gelsenkirchen gab es die Quittung: Die Männer mussten das Abteil gründlich reinigen und durften sich für ihren Heimweg eine andere Alternative suchen. Das Bußgeldverfahren wegen der Türblockade folgt dann per Post. Gut Holz!

Von RND/cab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Berlin haben sich zwei BMW-Fahrer offenbar ein illegales Straßenrennen geliefert. Als eine junge Frau eine Verkehrsregel missachtet, kommt es zum Unfall. Mehrere Menschen werden verletzt. Ein Beteiligter des Rennens flieht.

04.10.2016

Gefesselt, mit der Waffe bedroht, ins Bad gesperrt: Während über den Überfall auf Kim Kardashian in Paris immer mehr Details bekannt werden, stellt sich vor allem die Frage: Wer waren die Tippgeber?

04.10.2016

Das Amtsgericht Dresden hat Lutz Bachmann im Mai wegen Volksverhetzung verurteilt. Jetzt wird der Prozess gegen den Pegida-Chef neu aufgerollt.

04.10.2016
Anzeige